Medion bringt neues Smartphone ‚Life X6001‘ mit ordentlichen Specs

Medion – ein Name, den vielleicht nicht viele mit Smartphones, sondern eher mit Notebooks und Computern einer bekannten deutschen Kette in Verbindung bringen, kann aber auch für wirklich solide Smartphones mit ziemlich ordentlichen Spezifikationen stehen.

So zum Beispiel beim Life X6001:

Medion_Life_X6001_02

 

Hierbei handelt es sich um einen 6-Zöller mit Full-HD Auflösung, 8-Kern Prozessor und einer 13 Haupt- und 8 Megapixel Frontkamera.

Die volle Liste der Spezifikationen:

  • Leistungsstarker 1,7 GHz Octa-Core-Prozessor
  • Android Lollipop
  • 15,24 cm / 6″ Full-HD-Display mit IPS Technologie und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel
  • Digitalkamera mit 13.0 MP, Blitzlicht, Autofokus und digitalem Zoom
  • Frontkamera mit 8.0 MP und Blitzlicht
  • 32 GB interner Speicher
  • Kabellose Ladung möglich
  • 2 GB RAM
  • 3.000 mAh Li-Ion Akku
  • Datenübertragung: WLAN 802.11 b/g/n, HSDPA bis zu 21 MBit/s, HSUPA bis zu 5,76 MBit/s, GSM/GPRS/EDGE 900/1800/1900 MHz, UMTS 900/2100 MHz
  • Bluetooth-4.0-Funktion
  • GPS-Funktion
  • Apps in der Vollversion bereits vorinstalliert: MEDION® GoPal® Outdoor-App inkl.Vektorkarten, Wegpunkten, Routen, Tracks & Koordinaten und Geocaching-Funktion, Google Docs, McAfee Mobile Security (Testversion für 30 Tage)
  • Anschlüsse: microUSB 2.0, Audio-Out
  • Abmessungen: 81,3 x 158 x 7,9 mm / ca. 167 g

 

Und auch wenn man heutzutage zur Oberklasse nur noch Geräte zählt, die 3 GB RAM, ein 2 oder 4 K Display haben und mit mindestens 2 GHz pro Kern takten, halte ich das Life X6001 für ein wirklich potentes Gerät! Für gerade einmal 349 Euro bekommt man hier verdammt viel „bang for the buck“ und aus der Box Android Lollipop – so lobe ich mir das.

Medion_Life_X6001_01-600x349

Für mich nicht unbedingt ein Kaufargument, aber für einige bestimmt ein willkommenes Feature: die Frontkamera des Geräts kommt mit eigenem LED-Blitz – ein Feature, dass den Selfie-Wütigen da draußen sicherlich gefallen dürfte. Der üppige 3000mAh Akku dürfte für genug Saft sorgen um locker über den Tag zu kommen und die Möglichkeit das Gerät kabellos zu laden ist eine Sache, die ich seit meinem Wechsel vom Nexus 5 zum Moto X schon ein wenig vermisse.

 

Lediglich Medions Verzicht auf On-Screen Tasten und die Wahl der kapazitiven Buttons finde ich etwas fragwürdig, außerdem bin ich ganz ehrlich: rückwärtige Lautsprecher sollten der Vergangenheit angehören – niemand will ein Video auf einem schönen großen 6 Zoll Bildschirm schauen und den Raum beschallen. Aber vielleicht tue ich dem Life X6001 auch Unrecht: ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen.

 

Hier findet ihr übrigens die offizielle Pressemeldung!

 

 


Quelle stadtbremerhaven

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: