LG Urbane LTE: Samsung Gear S Konkurrent in Bildern

Samsung hat vor einiger Zeit die Samsung Gear S offiziell gemacht; eine Smartwatch mit SIM-Karten-Slot, eigenständiger Daten- und Telefonverbindung. Nun hat LG nachgezogen und die LG Urbane LTE auf dem Mobile World Congress vorgestellt.

Watch-Urbane-LTE-AH-3

 

Die Uhr kommt – im Gegensatz zu etwa der LG G Watch R oder der Huawei Watch nicht mit Android Wear, sondern wird von einer angepassten Version von WebOS. Nicht wirklich verwunderlich, da Google Android Wear nicht mit den nötigen Funktionen für völlig solitäre Uhren ausgestattet hat und dies auch nicht vorgesehen ist. Im Gehäuse steckt (wie der Name vermuten lässt) ein LTE-Modem für die Datenverbindung, Bluetooth 4.0, WLAN, ein Snapdragon 400 Prozessor und 1GB RAM. Das OLED Display ist 1,3 Zoll groß und damit deutlich kleiner, als die Displays der Konkurrenten mit runden Smartwatches, dafür ist der Akku mit 700mAh etwas größer, als bei der Konkurrenz; sollte er auch sein, denn das integrierte Modem dürfte einen Großteil des Akkus beanspruchen.  Auf der Rückseite der Uhr befinden sind die bekannten Anschlüsse zum Laden der Uhr und ein Pulsmesser, der heutzutage in so ziemlich jeder Smartwatch zum guten Ton gehört. Das Armband scheint auf den ersten Blick übrigens nicht wechselbar zu sein.

Ich bin ganz ehrlich: eine Smartwatch mit eigenständiger Datenverbindung (selbst wenn man den Telefongedanken mal außen vor lässt), kann ich mir schwerlich als wirklich nützlich oder praktikabel vorstellen. In 98% der Fälle hat man sein Smartphone ohnehin dabei und kann auf dessen Datenverbindung zurückgreifen. Außerdem bleibt offen, wie viel WebOS auf der LG Urbane LTE an Funktionen mit sich bringt und wie diese mit anderen Geräten (wie eben dem Smartphone) verknüpft sein werden.

 

 


Quelle: androidheadlines

 

Kommentar verfassen