Können fast so viel wie Pixel Buds: USB-C Kopfhörer von Google


Zwar mit Kabel, aber in den Funktionen fast identisch mit den deutlich teureren Pixel Buds, führt Google jetzt auch die „Pixel USB-C Kopfhörer“.

Google hat gestern neben den neuen Smartphones, dem Pixel Slate und dem Google Home Hub auch ein neues Zubehör geliefert, das wurde zwar nicht dediziert vorgestellt, ist aber ab sofort auch im Google Store zu kaufen. Dabei handelt es sich um um die „Pixel USB-C Kopfhörer“, die (wie der Name verrät) im Gegensatz zu den Pixel Buds kabelgebunden via USB Typ-C mit einem Smartphone verbunden werden.

Die Kopfhörer erinnern Optisch an einen mix aus Pixel Buds und Apples Kopfhörer mit einer für den Gehörgang optimierten Form. Sie besitzen ebenfalls die Justierung der Pixel Buds, die das Kabel nutzt, um die Passform, bzw. den Halt zu verbessern. Genau wie die teureren und kabellosen Pixel Buds bieten sie eine Integration des Google Assistant und die Möglichkeit, sich Benachrichtigungen vorlesen zu lassen. Das passiert hier allerdings nicht über ein berührungsempfindliches Element auf einem der Ohrhörer, sondern über die Inline-Fernbedienung am Kabel. Die Voraussetzungen für das Nutzen der Pixel USB-C Kopfhörer gibt Google wie folgt an: „Smartphone, Laptop oder Tablet mit USB-C-Port. Funktioniert am besten auf einem Pixel.“ Dabei muss das Gerät allerdings digitale Wiedergabe über den Port unterstützen, was allerding nicht unbedingt bei allen Gerätem mit USB Typ-C der Fall ist.

 

Außerdem bieten sie ebenfalls die Live-Übersetzung via Google Translate an, die man damals für die Pixel Buds und eine zeitang exklusiv für die Geräte Pixel 2 und Pixel 2 XL vorgestellt hatte. Hierfür muss man lediglich beispielsweise „Okay Google, ich möchte [Sprache XYZ] sprechen“ sagen. Voraussetzung ist hier allerdings ein Gerät mit Android 9.0 Pie.

 

Die Kopfhörer können direkt im Google Store für 35€ bestellt werden.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: