HTC stellt das „10“ am 12. April vor


„we’re obsessed …but in a good way“ – das klingt für mich ein bisschen nach „it rubs the lotion on its skin„.

Aber das hat nichts mit Serienkillern und Mädchenentführern zu tun, sondern kommt von HTC und soll anpreisen, wie viel Hirnschmalz und Technik in das neue HTC 10 gesteckt wurden, um es endlich zu dem Gerät zu machen, das den Hersteller aus der immer noch misslichen Lage befördert.

 

HTC hat in letzter Zeit nicht mit besonders hohen Verkaufszahlen brilliert und vielen Kunden waren die Geräte offenbar zu sehr einerlei. Mit dem „10“ will HTC alles besser machen. Das könnte auch rein von den Spezifikationen her möglich sein; das Smartphone soll mit den besten Kameras auf dem Markt ausgestattet sein, über den Snapdragon 820 SoC verfügen, der schon in den Flaggschiffen von Samsung und LG verbaut ist und über einen erfreulich großen Akku mit 3.000 mAh verfügen.

Allerdings kann nur der Verkaufsstart zeigen, ob HTC es schafft sich gerade gegen den Android-Platzhirsch aus Korea zu behaupten.

 

Die Vorstellung findet am 12. April um 14:00 deutscher Zeit statt. Das ganze wird nicht im Rahmen einer großen Konferenz, sondern live auf HTC.com zu sehen sein. Ich bin gespannt.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: