Hangouts-Nachrichten via Sprachbefehl? Auf Englisch schon möglich.

Googles Spracheingabe kann schon verdammt viel – aber eines geht (noch) nicht: Funktionen von Drittanbieter-Apps nutzen. „Okay Google, sende WhatsApp Nachricht“ wird leidiglich eine Google Suche mit dem oben genannten Inhalt starten. „Okay Google, starte einen Hangout“ allerdings bringt einen schon einmal in die Hangouts-App – von da muss man dann zwar trotzdem alles manuell machen, aber offenbar hat man verstanden, was der Anwender wollte.

google now app suche spracheingabe

Dass die Spracheingabe auf englisch ein bisschen besser funktioniert, als auf eeutsch, habe ich in einigen Selbstversuchen schweren Herzens feststellen müssen – jetzt gibt es eine weitere Funktion, die ich mir arg auch für uns wünsche: „Okay Google, send a hangout message“ wird (genau, wie bei dem Befehl zum E-Mails schreiben oder SMS Verfassen) eine Dialogkarte öffnen und man kann auswählen, wem man was schreiben will. Für mich ein Traum, da ich Google Hangouts ziemlich oft nutze, aber bei den Sprachbefehlen auf reguläre SMS angewiesen bin, wenn ich etwa beim Autofahren jemandem eine Kurze Nachricht schreiben will.

 

Ich persönliche hoffe, dass Google sehr bald (vielleicht auf der I/O im Mai?) weiterreichende Funktionen der Spracheingabe vorstellt und „Okay Google, rufe Marco über WhatsApp Calls an“ selbstverständlich sein wird.

 

 


Quelle: droidlife

 

Kommentar verfassen