Google wird alleinstehende Street View App im August bringen

Auf der Google I/O hat man einiges zum Thema Virtual Reality erzählt – unter anderem wurde eine neue Version von Google Cardboard vorgestellt, aber auch eine neue Technik, die 360°-3D-Bilder erstellen kann: Jump. Und die Ergebnisse dieser Technologie sind in der Tat beeindruckend.

google jump

 

Den Bereich der virtuellen Realität will Google aber noch weiter ausbauen; denn man kündigte nun an, dass es im August eine eigene Street View App geben wird, die eben Street View Inhalte anzeigen kann, als auch von Nutzern erstellte und zur Verfügung gestellte 360°-Bilder anzeigen wird. Schon jetzt ist es möglich, diese Panorama-Bilder bei Google Maps mit dem jeweiligen Ort zu verknüpfen und für die Nachwelt oder für grundsätzlich Interessierte zu konservieren. Eine gesonderte App würde den Fokus noch mehr auf die Bilder lenken, die man sich durch das Fenster, das das Smartphone ist, ansehen kann.

Diese Bilder sind zwar nicht in 3D – dafür aber kann jeder eines erstellen, der die Google Kamera App installiert hat und alleine dafür lohnt es sich, diese zu haben.

Für die iOS-Nutzer wird die bereits verfügbare Photo Sphere Camera App durch die neue Street View App ersetzt werden. Beim Wechsel der Dienste werden laut Google übrigens eure bereits geschossenen und in Maps verfügbaren Photo Spheres erhalten bleiben – also brauchst sich keiner Sorgen zu machen, dass hier etwas verloren geht. ;)

 

 


Quelle: androidheadlines

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: