Google will mit genialem Plan in den Mobilfunkmarkt vorstoßen

In den letzten Tagen hat man hie und da gelesen, dass Google als Mobilfunkanbieter ein neues Terrain ansteuern will – viel mehr war jedoch dazu nicht bekannt. Jetzt sind beim Wall Street Journal neue Informationen dazu aufgetaucht – und die Idee ist so genial, wie simpel.

 

Googles Plan ist, einen Vertrag anzubieten, der mehrere Netze abdeckt und sobald man im einen einen schlechteren Empfang hat, das Smartphone automatisch in das Netz mit der besseren lokalen Abdeckung wechselt.

Say what? Nie mehr „hier habe ich immer nur Edge“ oder „das Dauert jetzt ein bisschen, hier ist das Netz schlecht“. Das klingt schon fast zu gut um wahr zu sein.

Aktuell arbeitet Google in diesem Thema mit den amerikanischen Mobilfunkanbietern Sprint und T-Mobile und weitere könnten dazu kommen. Voraussetzung dafür wäre natürlich, dass das eigene Smartphone auch die verschiedenen Bänder im GSM-, CDMA- und LTE-Bereich unterstützt (das ist bei den Amerikanern etwas komplizierter als bei uns) – aber die allermeisten der neueren Smartphones tun das ohnehin schon.

Wann dieser Dienst starten wird, ist indes noch unklar – auch ob er jemals nach Deutschland kommt noch mehr und vor allen Dingen, was er kosten soll (aber auch da ist man uns in den Staaten voraus).

 

 


Quelle: wsj via droidlife

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: