Google Trips: Screenshots der geheimen Reise-App bringen Licht ins Dunkel

Vor einigen Tagen tauchte eine kleine Befragung von Google bei einigen Google Maps Local Guides auf, die bereits auf die Teilnahme an einem Test einer neuen App hindeutete. Schwerpunkt der App: Reisen.

Jetzt hat Android World die ersten Screenshots über einen der Local Guides bekommen und die lüften nun den Schleier über der App: es handelt sich um einen Reiseführer, der sich von den Ideen her stark an das Feature „Meine Umgebung erkunden“ aus Google Maps erinnert:

 

Tipps und Informationen zum Reiseziel, die man sich schon im Vorfeld über die App holen kann – wie etwa Infos zum Zielflughanfen und die Frage, wie man nach dem Landen vom Flughafen am besten weg kommt.

Darüberhinaus sieht die App tatsächlich wie ein einfacher Reise-Führer aus – und davon gibt es ja schon den einen oder anderen. Was sollte man sich in Barcelona auf jeden Fall angesehen haben? Wo kann man abends schön essen gehen? Wofür lohnt es sich auch etwas weiter weg zu fahren? Google will hier durch die Einträge der Local Guides die Inhalte möglichst breit fächern und natürlich aktuell halten. Insofern ergibt es auch Sinn, dass eben diese Personen für die Tests ausgewählt wurden.

 

Ich denke, dass Google Trips keine schlechte Idee ist – vorausgesetzt, dass eben die Einträge von den Nutzern auch gepflegt werden.

Was denkt ihr?

 

 


via droidlife

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: