Google Stadia: Start am November, 4K, HDR, 60FPS inkl. Destiny 2 für 9,99€ pro Monat – kostenloser Dienst ab 2020

Google hat gestern die ersten Information zum Game-Streaming Dienst Stadia bekannt gegeben. Ende diesen Jahres startet der Dienst für Vorbesteller, nächstes Jahr folgt die Standard-Version.

Wenn es nach Google geht, dann sind die Zeiten von Konsolen langsam aber sicher gezählt. Mit Stadia bringt man einen eigenen Game-Streaming Dienst, der es erlaubt, Spiele mit bis zu 60FPS bei 4K, HDR und 5.1 Surround Sound zu spielen. Benötigt wird dafür ein Computer mit Chrome Browser, ein Chromecast Ultra oder ein aktuelles Pixel-Smartphone und ein Controller.

Stadia Pro

Stadia wird zum einen als „Pro“-Version angeboten werden. Hier verspricht Google bei einer Internetverbindung von ~35MBit eine Auflösung für Games von bis zu 4K, eine Bildwiederholungsrate von 60FPS, 5.1 Surround Sound. Einen Test der eigenen Verbindung bietet Google direkt mit an, mit dem man testen kann, ob die eigene Leitung genug für Stadia Pro hergibt. Zusätzlich wird man regelmäßig kostenlose Spiele anbieten, die für die Laufzeit des Abonnements gespielt werden können. Den Anfang macht hier Destiny 2: The Collection.

Aktuell bietet Google für Interessierte die Founder’s Edition an, die für rund 130€ 3 Monate Stadia Pro beinhaltet, einen Chromecast Ultra, sowie Googles Stadia Controller mitliefert. Außerdem erhält man einen zusätzlichen Code, der einem Freund gegeben werden kann und ebenfalls 3 Monate Stadia Pro beinhaltet. Außerdem bekommt man vorab die Möglichkeit, seinen Wunsch-Nutzernamen zu erstellen und sich diesen so definitiv zu sichern.

Die Founder’s Edition startet bereits im November diesen Jahres.

Stadia Base

Ich finde, dass Stadia Pro bereits ein ziemlich guter Deal ist und mit preislich nur etwa 1/3 von dem, was etwa Shadow als etablierter Konkurrent anbietet, schon fast geschenkt wirkt.

Die Basis-Variante aber geht noch einen Schritt weiter: Stadia Base wird Google komplett kostenlos anbieten und hierfür keine monatlichen Kosten veranschlagen. Dafür bekommt man allerdings auch Einschränkungen gegenüber Stadia Pro. So wird die maximale Auflösung bei 1080p mit 60FPS liegen und Sound wird lediglich in Stereo übertragen. Außerdem erhält man hier keine kostenlosen Spiele und es gibt keine speziellen in-Game Pakete, die man bei Stadia Pro angeboten bekommen wird.

Spiele, die man auch im Rahmen eines Pro-Abonnements gekauft hat, werden auch in der Basis-Version weiterhin spielbar bleiben. Stadia Pro Inhalte werden allerdings damit nicht übertragen. Auf der offiziellen Seite heißt es:

Wenn du dein Abo kündigen solltest, wird dir der Zugriff auf in Stadia Pro enthaltene Spiele sowie gekaufte diesbezügliche Add-ons und Erweiterungen entzogen. Es gibt keine Rückerstattungen für Add-ons. Du kannst aber käuflich erworbene Spiele, die nicht in Stadia Pro enthalten waren, mit Stadia Base spielen, sobald der Service in deiner Region verfügbar ist.

Um Stadia grundsätzlich nutzen zu können, sind zum Start 3 Geräte-Arten vorgesehen, bzw. werden unterstützt: Chromecast Ultra, Computer mit Chrome-Browser und Pixel 3 (sowie 3XL, 3a, 3a XL). Der Stadia Controller ist dabei optional und man kann auch einen anderen Controller, der per Bluetooth mit dem Streaming-Gerät verbunden ist nutzen. Der Stadia Controller allerdings verbindet sich seinerseits direkt mit dem Game-Streaming Service und geht nicht den „Umweg“ über das Gerät, was eine bessere Latenz bedeuten dürfte. Der Controller wird in 3 Farben angeboten: Clearly White, Just Black und Wasabi. In der Founder’s Edition erhält man einen exklusiven Controller in Night Blue

Die Liste der Spiele, die bereits für Stadia angekündigt wurden, liest sich indes ganz gut und bietet einen Querschnitt durch verschiedene Genres:

  • Destiny 2
  • The Crew 2
  • The Division 2
  • Assassin’s Creed Odyssey
  • Ghost Recon Breakpoint
  • SAMURAI SHODOWN
  • Football Manager 2020
  • Get Packed
  • The Elder Scrolls Online
  • Power Rangers: Battle For The Grid
  • Baldur’s Gate 3
  • Metro Exodus
  • Thumper
  • GRID
  • DRAGON BALL XENOVERSE 2
  • DOOM Eternal
  • Wolfenstein: Youngblood
  • Rage 2
  • FINAL FANTASY XV
  • Gylt
  • Tomb Raider Trilogy
  • Darksiders Genesis
  • Just Dance 2020
  • Trials Rising
  • NBA 2K
  • Borderlands 3
  • Farming Simulator 19
  • Mortal Kombat 11

Stadia Pro startet im Rahmen der Founder’s Edition im November diesen Jahres in Deutschland, den USA, Belgien, Kanada, Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, Irland, den Niederlanden, Norwegen, Spanien, Schweden und England.

Stadia Base wird Anfang 2020 starten, wobei man noch ein genaueres Datum, bzw. Zeitfenster schuldig bleibt.


Quelle: google

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: