[APK Download] Google Maps mit Farbupdate und automatischem Download von Orten


Google verteilt derzeit eine neue Version von Maps, die eine handvoll Änderungen mit sich bringt und ein weiteres Detail für Vielfahrer verspricht.

 

Neue Navigations-Benachrichtigung

Passend zum eigentlichen Grün der App, bzw. der Fahranweisungen innerhalb der Maps-App sind ab sofort auch die Benachrichtigungen grün gefärbt. Das sollte zwar im besten Fall niemandem auffallen, weil man ja bekanntermaßen beim Autofahren nicht mit dem Smartphone spielen soll, aber vielleicht seid ihr ja eine von diesen Personen, die auch die Spaziergänge navigieren und dann darf man gerne mal einen Blick auf die Benachrichtigungen werfen.

Das könnte auch ein erster Hinweis auf eine neue Design-Richtlinie sein – Play Musik etwa stellt die Benachrichtigungen schon länger farbig dar, während andere Apps aber schnöde weiß blieben.

 

Automatischer Kartendownload

Maps integriert jetzt die Option, Karten von bestimmten Orten ohne euer Zutun herunterzuladen. Die Funktion ist standardmäßig eingeschaltet und erlaubt es der App anhand cleverer Code-Magie zu erkennen, welche Kartenbereiche sich lohnen, heruntergeladen zu werden. Ich tippe mal auf ungefähr eine solche Logik: Nutzer befindet sich in einem Areal, wo er häufiger ist und die Verbindung mieserabel = Karte offline verfügbar machen. So oder so ähnlich. ;)

 

Laut Android Police deutet der Quellcode darauf hin, dass die App trotzdem auf eine Datenverindung setzt, wenn man in einem heruntergeladenen Bereich navigiert, aber nutzt diese wohl nicht, um das Areal, sondern nur aktuelle (etwa Verkehrs-) Daten herunterzuladen.

 

Teardown: Live Traffic

Außerdem weist man darauf hin, dass ich darüberhinaus im Code der App Informationen zu verbessertem Umgang mit Live-Daten der Verkehrslage finden. Wer häufiger mit Google Maps navigiert, der kennt bereits die Ankündigungen beim Start, ob man mit Verkehrsbehinderungen rechnen muss und hat eventuell schon erlebt, dass einen die App während der Fahrt darauf hinweist, dass es auf der aktuellen Route unerwartete Staus gibt und wurde eventuell vorher umgeleitet.

Diese Verkehrsdaten will man weiter ausbauen und Informationen aus der Historie und aktuelle Daten verflechten. Wenn Google also weiß, dass Dienstags auf der Jupp-Schmitz-Straße immer Stau ist, wird das unter Umständen in die Planung der Route schon im Vorfeld mit einbezogen. Auf der anderen Seite sollen aber auch erst kürzlich errichtete Baustellen etwa früher in die Karten integriert werden. Dürfte man meiner Meinung nach gerne schon jetzt integrieren – ich stand kürzlich in Köln vor einer gesperrten Autobahnauffahrt, die noch nicht in Maps eingepflegt war…

 

Download

Die aktuelle Google Maps App könnt ihr hier herunterladen:

Google Maps 9.23.0 APK

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: