Google I/O: Android M und neue Wearables

Keine 3 Wochen sind es mehr bis zum Kick-Off der Google I/O, Googles jährlicher Entwicklerkonferenz, die erfahrungsgemäß einige Neuerungen im Bereich Geräte und Software mit sich bringt.

Für dieses Jahr dürfen wir einiges erwarten: Infos zu Google Glass, Neuerungen im Bereich der Software und Apps im Allgemeinen, sicherlich keine neues Nexus-Gerät (das kommt in der Regel erst später im Jahr), aber sicherlich auch Ankündigungen zu kommenden Geräten – und hier blicken viele in die Richtung von kleinen Geräten, bzw. Wearables.

Letzteres hat man bereits (in)direkt in der Ankündigung einer Session erwähnt, die von Google’s Advanced Technology and Projects Team gehostet wird:

 

Wearbales an den Füßen

google atap io15 wearables

Wearables, die uns die Schuhe ausziehen? Im wahrsten Sinne des Wortes? What?

Ich will gar nicht anfangen hier zu spekulieren, was das wohl heißen könnte – aber ich bin extrem gespannt, was das ATAP-Team hier für uns auf Lager hat!

 

Okay Google, ab jetzt spreche ich nur noch mit dir

Im Anschluss an die große Präsentation zu Beginn der I/O ist außerdem eine Session anberaumt, die sich mit der Möglichkeit beschäftigt, Apps komplett mit Sprachbefehlen zu steuern. Unter dem Titel Your app, now available hands-free versteckt sich offenbar (hoffentlich) ein Star Trek-ähnliches Konzept zum Arbeiten mit dem Smartphone, ganz ohne die Bedienung durch den Touchscreen – nämlich nur über die Spracheingabe.

google io15 voice actions session

Das hatte Google schon indirekt angekündigt, als man Google Now und die dazugehörigen Sprachbefehle unter dem Projekt-Namen Majel (der Name von Gene Roddenberrys Frau, die übrigens die Stimme des “Computers” in Star Trek sprach) entwickelte.

Die Session findet laut Info zweimal statt, wobei der zweite Termin über Googles Seite zur I/O nicht zu finden war.

 

Das Beste kommt zum Schluss

Ebenfalls am ersten Tag der I/O findet im Anschluss an die Keynote eine Session statt, die zwar unspektakulär Android for Work Update heißt, aber ein besondere Detail enthält. Android M.

Im Vorschautext dieser kurzen Session (ca. 30 Minuten) erschien nämlich ein Hinweis darauf, dass die nächste Version von Android die “power of Android to all kinds of workplaces” bringt. Handelt es sich bei Android M also um eine neue Version, die explizit oder nur im Besonderen für den Arbeitsbereich eingesetzt wird?

AndroidM Android for Work google io15

Mittlerweile ist dieser Eintrag wieder aus der Übersicht verschwunden. Kein Wunder; sollte Android M nämlich tatsächlich Teil der großen Präsentation sein, sollte man es natürlich nicht schon im Vorfeld ankündigen. Tja, das hat dann wohl nicht funktioniert. Aber das ist ebenfalls ein Problem, wenn man blind Texte kopiert und woanders einfügt (wie ein ungewöhnliches Zubehör im Google Store ebenfalls bestätigt).

 

Alles in allem wurden meine Wünsche für die Google I/O 2015 schon jetzt erfüllt: erweiterte Sprachsteuerung, Android M und Infos zu neuen Wearbles – was will man mehr?

 

 


Quellen: google, droidlife, androidpolice (1, 2)

 

Kommentar verfassen