Google bestätigt: Split-Screen für Android in der Mache – vielleicht schon zu “N”

Jetzt ist es ja eigentlich gar nicht mehr so lange, bis zur nächsten Google I/O – also fast. Dort wird dann die nächste Version von Android vorgestellt werden, die wohl ebenfalls erst einmal unter dem Codenamen N geführt wird. Welche Süßigkeit sich dahinter versteckt, wird dann wohl etwas später gelüftet. So zumindest lief es die letzten beiden Male.

Was aber unter Umständen bereits Teil des N-Releases sein könnte, ist ein Split-Screen Modus in Android. Eigentlich keine neue Sache; Samsung hat Multi-Window schon vor Jahren auf die Plattform gebracht. Drittanbieter haben auch schon floating apps möglich gemacht, die sich als kleine Fenster verschieben lassen und gerade auf Tablets ziemlich viel Sinn machen. Nur Google hat es nie geschafft, eine vernünftige Funktionalität zu realisieren. Und das darf dem dem Konzern aus Mountain View auch gerne ankreiden.

In einem Reddit AMA (Ask Me Anything) hat ein Mitglied des Pixel C Teams diverse Fragen beantwortet und unter anderem gesagt, dass ein Split-Screen “in der Arbeit” sei. Es gibt bereits eine versteckte Funktion in Android Marshmallow, die dies erlaubt, aber diese ist extrem unzuverlässig, kein bisschen performant und insgesamt einfach buggy. Schade eigentlich – denn gerade zwei Tabs nebeneinander oder GMail und etwa die Twitter- oder Google+-App nebeneinander wären sicherlich eine feine Kombination.

 

 


Quelle: reddit via pocketnow

 

Kommentar verfassen