Google bestätigt: Pixel und Pixel XL können gerootet werden

Einer der Vorzüge von Android als Betriebssystem ist wohl, dass man sich mit wenig Aufwand auf vielen Geräten den Zugriff auf die untersten (und damit vor allem System-)Bereiche ermöglichen kann, um etwa optische oder auch Funktions-Änderungen vorzunehmen. Man spricht von Root-Zugriff (häufig kurz: Root)

Jetzt hat ein Google-Sprecher gegenüber WonderHowTo bestätigt, dass man auch bei den beiden neuen Pixel-Smartphones diesen speziellen Zugriff erhalten kann:

Yes, Pixel owners who purchased the device from the Google store will be able to root their devices. Pixel phones purchased from the Google store will ship with an unlockable bootloader.

Wofür Root?

Warum ist das interessant? Nun, dank Root kann man beispielsweise unerwünschte oder nicht benötigte Applikationen, die eigentlich zum System gehören, entfernen, die man sonst nicht deinstallieren könnte. Man hat aber auch die Möglichkeit etwa optische Änderungen vorzunehmen, wie etwa angepasste Navigationstasten oder Änderungen am Design der Benachrichtigungsleiste.

 

Aber Obacht: In dem Zitat heißt es explizit, dass es sich um Geräte handelt, die direkt bei Google gekauft wurden. Die Smartphones, die exklusiv über Verizon oder die Telekom bezogen werden, scheinen also davon ausgenommen zu sein. Ob hier allerdings nur mehr Aufwand betrieben werden muss, um Root-Zugriff zu erhalten, oder ob es grundsätzlich unmöglich bleiben wird, ist nicht klar.

Außerdem sollte jedem klar sein, dass solche Änderungen am Betriebssystem auch immer mindestens dafür sorgen, dass man keine Updates OTA (over-the-air) erhält.

 

 


via 9to5google

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: