Google arbeitet an Performance-Fix für Pixel Slate (und Chrome OS)


Ob die plötzliche Ankündigung mit dem Video von Marques zusammenhängt…?

Ich glaube, dass ich nicht der einzige bin, der sehr viel lieber mit Chrome OS arbeiten würde, als es aktuell möglich ist. Es handelt sich schließlich um ein schlankes Betriebssystem, das keine Bootzeiten kennt, in einer ohnehin quasi immer verbundenen Welt diese Verbindung auch ausnutzt und für die meisten Anwendungsfälle Applikationen kennt und anbietet. Und trotzdem fehlen Chrome OS leider immer noch einige Features und nicht zuletzt bestimmte Programme.

Und wie ein erst wenige Tage alte Video von MKBHD zeigt, fehlt gerade Googles neuestem Geräte mit Chrome OS auch einiges an Performance. Während er eine Zeit lang noch einigermaßen zurückhaltend mit Kritik ist und positive Punkte hervorhebt, zeigt Marques in dem Video aber schon recht bald, woran das Pixel Slate am meisten leidet: sehr schlechter Performance:

ab ca 4:13 geht er auf die Perfomance ein

Und genau diesen Punkt geht Google jetzt auch ganz offiziell mit Nachdruck an. (Inwieweit das mit dem immerhin rund 2 Millionen mal aufgerufenen Video zusammenhängt, kann man natürlich nur spekulieren… Ein Schelm, wer Böses denkt)

In einem Bugreport für Chrome OS, der mit der höchsten Prioritätsstufe versehen ist, heißt es:


A lot of animation jank seems to be coming from the use of Mask Layers to create rounded corners. This combined with background blur adds a lot of additional steps in the paint/rendering pipeline.
The performance (fps increase) and memory improvement (tiles dont get discarded and we actually see the content) is quite significant on Nocturne Celeron when rounded corners are removed.

Offenbar hat man sich selber durch die Anpassung der Benutzeroberfläche und die Rundungen dort in den Fuß geschossen und das System dadurch in bestimmten Bereichen extrem langsam gemacht. Tatsächlich ist es natürlich erfreulich, dass man das Problem mit einem hoffentlich bald kommenden Softwarepatch fixen kann. Allerdings ist es für diejenigen, die bereit waren, weit über $1000 für ein Chrome OS Tablet auszugeben, dass man hier teilweise Performanceeinbußen erhält, die zu teilweise Sekunden langem Hängen führen.


Quelle: chromeunboxed

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: