Foto zeigt Kamera-Modul des Pixel 6 Pro

Insgesamt 3 Kameras erwarten potenzielle Käufer des Pixel 6 Pro. Das kleinere Pixel 6 wird nur zwei Sensoren bieten.


Beim Pixel 4 hatte Google das erste Mal ein Kamera-Modul verbaut, das einen 2x Zoom anbot, allerdings muss zumindest ich sagen, dass ich diese zusätzliche Kamera eher selten genutzt hatte und mich deutlich mehr über die Weitwinkelkamera des Pixel 5 freue und diese auch deutlich häufiger verwende.

Im Pixel 6 wird man wohl auf eine gleiche Kombination aus „normaler“ Brennweite und weitwinkliger Kamera setzen – das Pixel 6 Pro hingegen wird noch eine dritte Kamera dazu packen und mithilfe einer Periskop-Lösung wohl auch einen höheren Zoom als nur zwei-fach anbieten.

Wir hatten bereits Renderbilder der beiden Smartphones gesehen und jetzt gesellt sich zum (zugegeben nicht mehr all zu komplizierten) Puzzle um die beiden neuen Google Smartphones ein Foto des Kamera-Buckels, das alle drei Module zeigt:

Noch weiß keine Quelle, wie weit die dritte Kamera hereinzoomen wird, allerdings dürfte man bei einer Periskop-Kamera wohl von mindestens 5x ausgehen. Wer weiß, vielleicht setzt Google ja bei der Nacht-/Astrofotografie noch einen drauf und spendiert dem Gerät einen 10x Zoom, mit dem man noch einmal mithilfe von computational photography mehr möglich macht.

Auf jeden Fall aber rechnen wir mit neuen Kamera-Sensoren, die die mittlerweile in die Jahre gekommenen Sensoren der noch aktuellen Pixel Smartphones ablösen.


Quelle: heyitsyogesh

Kommentar verfassen