Diese Motorola Smartphones erhalten Android Pie (Spoiler: diese Liste ist sehr kurz)


Es ist mittlerweile ein einigermaßen leidiges Thema: Welche Smartphones bekommen die jeweils nächste Version von Android noch als Update angeboten und welche Smartphones fallen hier raus? Google selber verspricht zwei volle Jahre Betriebssystemaktualisierungen für die eigenen Geräte – Sicherheitsupdates noch darüber hinaus. Aber zuletzt hatte man diese Regel noch ein wenig erweitert und Oreo auch für Geräte Angeboten, die schon älter als 2 Jahre waren. Der Bonus bei Google: hier wartet man nicht mehrere Monate auf das Update, sondern auch die letzten Generationen von Smartphones und Tablets bekommen das Update noch am ersten Tag.

Bei anderen Herstellern sieht das dann häufig schon anders aus; mein Lieblingsbeispiel ist hier wohl Samsung, die manche Geräte noch ebenfalls rund 2 Jahre unterstützen, aber hier die Aktualisierungen teilweise erst ein halbes Jahr später erscheinen.

Motorola hatte bisher eine sehr solide Geschichte was Betriebssystematualisierungen anging. Da man auf nahezu Stock Android setzt, gibt es nur verhältnismäßig wenig Aufwand für die Entwickler, was Anpassungen am Betriebssystem betrifft. Die Änderungen, die Motorola einbaut, sind teilweise sogar als Applikationen im Play Store zu finden, was eine Aktualisierung auf ein einfaches Update via Google Play reduziert. Und trotzdem liest sich die Liste der Smartphones, die Android Pie erhalten werden eher ermüdent:

  • Moto Z³
  • Moto Z³ Play
  • Moto Z² Force Edition
  • Moto Z² Play
  • Moto X⁴
  • Moto G⁶ Plus
  • Moto G⁶
  • Moto G⁶ Play

Das war’s.

 

Keine Geräte, die älter sind als etwa ein Jahr werden von der Lenovo Tochter von Android 8.0 oder 8.1 auf Android 9 aktualisiert werden. Eine recht dünne Ausbeute, wenn man mich fragt. Und eigentlich gibt es keinen Grund für Motorola, nicht auch etwas ältere Smartphones zu unterstützen. Android Pie setzt keine übermäßig hohen Anforderungen an die Hardware und wie gesagt: das was etwa auf einem Moto G5 läuft, ist so wenig angepasst, dass es theoretisch nur wenig Aufwand ist, nach Android 9 zu migrieren.

Ich denke, dass man spätestens jetzt hier die Übernahme durch Lenovo sieht, denen offenbar nicht all zu viel daran gelegen ist, Smartphones mit Support über einen langen Zeitraum auf den Markt zu bringen…

 

 


Quelle: motorola

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: