Cyanogen bald mit Microsoft-Apps

Wie heute von beiden Seiten bestätigt wurde, werden Cyanogen und Microsoft eine Partnerschaft eingehen. Die Firma Cyanogen ist vor allem in Android-Kreisen durch ihr gleichnamiges Alternativ OS bekannt geworden.

 

In Zukunft sollen genau in dieser Android-Variante auch Apps von Microsoft integriert werden. So soll mit dem CyanogenMod auch Bing, Skype, OneDrive, OneNote, Outlook und Office ausgeliefert werden. Allerdings dies nur in der kommerziellen Version des CustomROM. Die freie Version bleibt Microsoft-frei!

Dies bestätigte Cyanogen auch kurz nach Veröffentlichung der Partnerschaft noch einmal und man bekräftigte, dass CyanogenMod sich seine neutrale Haltung bewahren wolle: „Ob Du Google, Amazon oder [den App-Store] Fdroid nutzt; wir überlassen Dir die Entscheidung und haben nicht vor, das zu ändern.

Mit diesem Schritt kommt Cyanogen seinem Ziel näher ein komplettes OS zu veröffentlichen das keine Google Apps beinhaltet. Bei diesem Vorhaben wird die Firma von vielen Größen der Telekommunikationsbranche unterstützt (so zum Beispiel durch Telefónica, Twitter, Qualcomm, Rupert Murdoch und andere).

Für Microsoft selbst ist dies nicht der erste Schritt in Richtung „Android“, denn mit den beiden Smartphones Samsung Galaxy S6 und S6 Edge kommen immerhin schon drei Microsoft-Apps von Haus aus auf die Geräte (OneNote, OneDrive und Skype).

 

 


Quelle: heisecyngn

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: