Google veröffentlicht (aus Versehen) die App „Events“

Hups… was ist denn da passiert? Google hat im Zuge des vergangenen Update-Wednesday eine App mit dem Namen Events veröffentlicht (und nicht wieder entfernt). Was diese App tut und wofür sie gut ist? Das ist noch nicht so recht klar.

 

Ich bekam die Benachrichtigung, dass Events in Version 1.0.0 verfügbar ist am Mittwoch Abend. Begrüßt wurde ich in der App der Meldung, dass es sich um internes, sogenanntes dog food handelt und nicht für die Augen von non-Googlers bestimmt ist. Das hat ja gut geklappt. google events_ausschnitt

 

Dass es sich tatsächlich um ein unfertiges Produkt handelt, sieht man auch an der Meldung zum End User License Agreement:

 

„Your EULA text here“ heißt aber auch, dass es sich hier wohl nicht um Google-exklusive Events handeln dürfte, sondern andere Firmen (oder auch private Personen?) Events eintragen können. Ein Event fügt man in die App über einen Code hinzu oder scanned einen QR-Code. Wobei Google Goggles offenbar nicht als QR-Scanner erkannt wird oder erlaubt ist, sondern eine gesonderte App aus dem Play Store herangezogen wird.

 

Viel mehr ist nicht bekannt. Es gibt keine Test-Events oder Ähnliches. Ich habe mal ein paar willkürliche Zahlen eingegeben, aber auch das hat mir kein Event angezeigt. Im Google Play Store werden ein paar Beispielbilder gezeigt. Wirklich benutzen kann man die App aber nicht…

 

Sehr wahrscheinlich aber ist, dass Google die Funktionen der App auf der kommenden Google I/O zum Einsatz bringen wird, um für die Teilnehmer einen Zeitplan der gewünschten Events im Rahmen der Entwicklerkonferenz zu erstellen.

 

google play logo get it on

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: