Android M Developer Preview 2 Factory Images sind jetzt verfügbar

Google hatte auf der I/O versprochen, dass man auf einer monatlichen Basis neue Versionen der Entwickler Preview von Android M für 4 Nexus-Geräte verfügbar machen würde und hat gestern Wort gehalten, denn die neue Version ist ab sofort als Factory Image verfügbar. OTA-Updates sollen in den nächsten Tagen folgen. Einige Neuerungen in der zweiten Version sind bereits bekannt:

 

Screenshots direkt löschen

Wenn man jetzt einen Schreenshot erstellt, wird direkt in der Vorschau innerhalb der Benachrichtigung die Option gegeben, diesen zu löschen (etwa, wenn genau in diesem Augenblick ein Anruf rein kam, oder eine Benachrichtigung, oder aus sonst welchen Gründen der Screenshot vielleicht doch nichts geworden ist:

android m feature screenshot

 

 

Arbeitsspeicher ist jetzt Teil der Einstellungen

Dass man über die Einstellungen die Auslastung des Gerätespeichers sehen kann, ist seit Ewigkeiten Teil des Betriebssystems – jetzt kann man aber auch die aktuelle Gesamtbelegung des Arbeitsspeichers einsehen, sowie die Verteilung innerhalb der Applikationen:

android m feature ram arbeitsspeicher (1)

 

Noch nicht so ganz Now on Tap

Now on Tap bietet kontextabhängige Informationen und Informationen zu dem aktuell dargestellten Inhalt und war in der ersten Developer Preview nicht verfügbar. Jetzt kann man es wenigstens aktivieren, erhält aber noch immer den Hinweis „Cards about the screen you were just viewing aren’t available in this release„. Hm.

android m feature now on tap (4)

 

Demo Mode, Benachrichtigungs-Icons und Akku-Anzeige

In den Einstellungen (versteckt in den Entwickler-Optionen) findet sich der Punkt System UI Tuner, der neben der Möglichkeit, die Quicksettings zu bearbeiten nun drei neue Optionen freischalten kann: man kann sich jetzt endlich die Akkuladung des Androiden in Prozent anzeigen lassen. Dabei wird die verbleibende Ladung als Zahl in das Batterie-Icon geschrieben, wie man es schon seit Jahren von diversen Custom Roms kennt.

android m feature batterie akku

Außerdem kann man nun einstellen, welche Icons in der Benachrichtigungsleiste erscheinen dürfen und welche nicht; darunter etwa das Bluetooth-Icron, Cast, Bluetooth, und viele andere.

Neu ist auch der Demo-Modus, der ungeachtet aller Einstellungen die Akkuladung auf 100% stellt, alle Benachrichtigungs-Icons deaktiviert, vollen Empfang darstellt und die Uhrzeit auf 5:20 (Versions-hint?) stellt. Das ergibt vor allem Sinn für Entwickler, die Screenshots von Apps machen wollen und dabei einen möglichst sauberen Bildschirm haben wollen.

 

Launcher kann jetzt Querformat auf Smartphones und neuer App-Drawer

Der Google Now Launcher kann seit der neuen Developer Preview nun auch auf einem Smartphone im Querformat dargestellt werden:

android m feature querformat

Der App-Drawer kann sieht nun wieder etwas sauberer aus; offenbar hat man bei Google erkannt, dass die Einteilung der Applikationsliste nach Buchstaben nicht so super ankam. Außerdem wurde die kleine Lupe in der oberen rechten Ecke des App-Drawers gegen eine große Suchleiste ersetzt. Außerdem gibt es nun auch die Ansicht der Widgets ebenfalls in einer vertikalen Liste, anstelle von horizontalen Seiten:

 


Wenn ihr die aktuelle Android M Developer Preview auf eurem Gerät installieren wollt (verfügbar für Nexus 5, Nexus 6, Nexus 7 und Nexus Player), könnt ihr sie direkt bei Google herunterladen. Oder ihr wartet eben die (hoffentlich nur) 3-4 Tage, bis die OTA-Updates verteilt werden!

 

 


Quellen und Bilder: droidlife (1, 2, 3, 4), androidpolice

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: