Spezifikationen von Google Pixel 3 XL in Benchmark bestätigt


Bis zum Release von Android P sind es keine 3 Wochen mehr und auch auf die beiden neuen Smartphones Pixel 3 und Pixel 3 XL werden wir nicht mehr all zu lange warten müssen, wenn Google den bisherigen Zeitraum von Anfang Oktober beibehält. Jetzt kommt es, wie es eigentlich immer einige Wochen vor Release eines Smartphones kommen muss: das größere der beiden Geräte hat sich im Geekbench blicken lassen.

Eigentlich keine wirkliche Überraschung was man da sieht, da man in den letzten Leaks einen kleinen Einblick in das bekam, was das Pixel 3 XL unter der Haube zu bieten haben wird. Laut Eintrag werden wir in dem Gerät einen Snapdragon 845 sehen, der von 4GB Arbeitsspeicher unterstütz wird. Spezifikationen, die man auch schon in vielen anderen Geräten aus dem Jahr 2018 gesehen hat – das erste Mal im Galaxy S9 und das ist ziemlich genau ein halbes Jahr her.

 

Auch in den letzten beiden Jahren hatte Google bei Pixel (XL) und Pixel 2 (XL) auf etablierte Technik gesetzt und nicht versucht, das Rad neu zu erfinden oder Qualcomm als prominentestem Vertreter auf dem Markt für SoCs einen ganz neuen Chip aus den Rippen zu leiern. Der Vorteil eines schon seit Monaten etablierten Prozessors hatte Google bisher durch ein wirklich sehr gut auf die Hardware zugeschnittene Software genutzt – und nicht zuletzt die Nachbearbeitungen der Kamerasensoren hat ja auch gezeigt, dass man auch aus einem Snapdragon 821 noch viel rauskitzeln kann (einen entsprechend guten Sensor vorausgesetzt). Hier haben Hersteller, wie etwa LG auch andere Ergebnisse abgeliefert.

Wenn man nach rohen Benchmarkergebnissen geht, reißt das Pixel 3 XL mit 2426, bzw. 8355 Punkten wohl niemanden mehr vom Hocker. Allerdings sind Benchmarkergebnisse und tatsächliche Nutzung in alltäglichen Szenarios aber auch zwei verschiedene Paar Schuhe.

 

 


Quelle: geekbench via phonearena

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: