Samsung kündigt 11K-Display mit 11.264 x 6336 Pixeln an


Wenn es um Displays geht, muss man einfach neidlos anerkennen, dass Samsung hier immer noch einer der Vorreiter ist. Gerade im Smartphone-Bereich hat das koreanische Unternehmen in den vergangenen Jahren immer wieder neue Standards gesetzt, die sich dann letztendlich auch durchgesetzt haben und die Konkurrenz zwangen, nachzuziehen.

Ein solcher Meilenstein erwartet uns nun wieder, denn Samsung hat angekündigt, dass man in Kooperation mit einer Handvoll anderer Firmen und der koreanischen Regierung an einem 11K Display mit einer Pixeldichte von 2250 ppi arbeitet. say what?

Während heutzutage 2K-Displays (also 1440p) zum guten Ton der Flagshiff-Spezifikationen gehören (wobei man sich weiterhin vortrefflich darüber streiten kann, ob das bei einem Smartphone nötig ist), errechnen sich aus dem beiden obigen Informationen ein 5,85 Zoll großen Display und eine Auflösung von 11.264 x 6336 Pixeln.

Samsung kündigte darüberhinaus an, dass man bei dieser Auflösung einen 3D-Effekt erzielen könne, der keinerlei zusätzliche Technologie, beziehungsweise kein Zubehör, wie etwas 3D-Brillen benötige – bis 2019 will man die Displays serienreif bekommen. Bei dieser extrem hohen Auflösung kann man aber wohl alles mögliche zaubern – sofern die nötige Leistung in Form von CPU und GPU hinter dem Display steckt. Und hier ist wohl eher die Crux: Smartphones wird man mit so einem lächerlich hoch-auflösendem Display sicherlich in den nächsten Jahren nicht unbedingt sehen, von dem Sinn dahinter ganz zu schweigen… Aber ein Punkt, bei dem diese Pixeldichte sicherlich von Nutzen sein kann, währen wohl VR-Brillen. Die HTC Vive etwa bietet pro Auge 1.200 x 1.080 Pixel, was schon ein gutes Bild abliefert, aber dennoch bei der sehr starken Vergrößerung einzelne Pixel deutlich erkennen lässt. Ein einzelnen 11K Display würde, auf beide Augen aufgeteilt etwa 5632 x 6336 Pixel bringen – das wäre was…

Naja – noch haben wir 2015 und ich glaube auch nicht, dass wir in den nächsten 2-3 Jahren etwas wirklich Serienreifes in Bezug auf Samsungs High-End Display sehen werden. Spannend bleibt das Thema trotzdem.

 

 


Quelle: phonearena, etnews

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: