Pornhub: Android mit fast 50% führend

Es gibt solche und solche Statistiken. In der Regel sind diese tod-langweilig, weil man ja selber von den Werten nicht betroffen ist. Aber dann gibt es auch Zahlen, die irgendwie sicherlich doch den einen oder anderen interessieren. Zum Beispiel die Daten aus 2014 der Seite Pornhub.com.

 

 

Hier findet man allerlei Informationen zu den Vorlieben aller Besucher des vergangenen Jahres – auf die wir hier natürlich nicht eingehen (obwohl es schon interessant ist, sich mal den ganzen Bericht zu Gemüte zuführen).

Der Bereich Vices and Devices und Operating Systems Overhaul aber ist tatsächlich sehr informativ.

Hier erfahren wir zum Beispiel, dass Windows mit über 83% noch immer Platzhirsch bei den Desktops (und Laptops) ist und Android bei den mobilen Geräten mit 49,9% die Hälfte des Traffics der Smartphones und Tablets generiert und iOS recht knapp dahinter mit 40,2% ebenfalls ein bemerkenswert großes Kuchenstück beansprucht. Auch interessant: die restlichen 10% teilen sich nicht Blackberry und Windows Phone alleine – im Gegenteil: beide zusammen kommen nicht einmal auf 5%.

Dennoch hat Windows Phone einen Zuwachs von über 50% im Vergleich zum Vorjahr erlebt, während Blackberry etwa um den gleichen Wert geschrumpft ist.

pornhub-2014-os-traffic

 

Übrigens teilen sich Desktop und Smartphone mit 44% und 45% gegenüber 11% Tabletnutzern im Grunde fast den gesamten Traffic. Randnotiz: In Deutschland übrigens zieht man den PC dem Smartphone zum Porno-schauen doppelt so oft vor, wie in den Staaten.

pornhub-2014-device-traffic

 

Die Zahlen bei den Browsern überraschen für den Desktop wenig: Chrome liegt mit fast 50% an der Spitze, gefolgt von Internet Explorer und Firefox, beide mit knapp 20%, Safari zeichnet mit ähnliches Bild, wie das Betriebssystem, zeigt aber ebenfalls, dass offenbar die Mac-Nutzer zumindest für die Besuche auf Pornhub nicht grundsätzlich den Apple-eigenen Browser wählen.

Überrascht war ich jedoch über die immer noch sehr große Prozentzahl (immerhin ein Viertel) beim sogenannten Android Browser, der noch immer als Standardbrowser auf vielen Geräten vorinstalliert ist und damit, trotz eines Rückganges um etwa 30% immer noch vor Chrome mit 23,5% liegt. Als Browser bei den iOS-Geräten kam aber fast gänzlich Safari zum Einsatz und liegt mit einer Gesamtzahl von fast 40% an erster Stelle.

pornhub-2014-browser-traffic

 

Zu guter Letzt möchte ich das Augenmerk noch auf den bereich Spielekonsolen richten:

Nicht, dass die Verteilung wirklich überrascht; XBox und Playstation teilen sich im Grunde den Kuchen mit insgesamt über 85% und Nintendo liegt mit den Gesamtzahlen der Wii(und Wii U) auf einem fernen, dritten Platz und knapp 8%. Was mich die Augenbrauen heben lässt, ist die Tatsache, dass immerhin 1,1% des Traffics mit dem Nintendo 3DS generiert werden. Da musste ich tatsächlich auch ein wenig schmunzeln.

pornhub-2014-console-traffic

 

Es gibt noch viele Interessante Zahlen zu sehen, zum Beispiel wie viel weniger Pornos geschaut wurden beim Fußball WM-Finale, beim Superbowl, zum Staffelfinale von Game Of Thrones, dass in Russland an Weihnachten 13% mehr geschaut wurde als sonst und und und…

 

Schaut mal rein, es lohnt sich.

 

 


Bilder und Quellen: pornhub via phonearena

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: