OnePlus 3 soll als 6GB-Variante kommen, Snapdragon 820 an Bord

Ich erinnere mich dunkel, dass irgendwer in den Raum geworfen hatte, dass das OnePlus 3 schon Anfang diesen Monats kommen soll. Daraus ist dann wohl nichts geworden. Allerdings sind jetzt im Geekbench und GFXBench zwei Geräte aufgetaucht, die Konfigurationen des nächsten Flagship-Killers sein könnten.

Im Geekbench wurde ein Gerät „Rain Rain A3000“ protokolliert, das neben einem 4-kernigem Qualcomm Prozessor mit erstaunlichen (und wohl ein wenig überdimensionierten) 6GB RAM daher kam. Sowohl GFXBench, wie auch AnTuTu führen eine weitere Variante „Rain A3000„, die nur mit 4GB Arbeitsspeicher ausgerüstet ist. Damit dürfte „Rain Rain A3000“ also eine etwas aufgebohrte Variante sein.

 

Ein wenig mehr Verwirrung bringt der GFXBench: hier wird ein Gerät geführt, das mit einem Snapdragon 820, 4GB RAM, 64GB internem Speicher und einer 16 Megapixel-Kamera auf der Rück- und 8 MP auf der Frontseite ausgestattet ist. Allerdings verfügt das Gerät „nur“ über ein 5 Zoll großes Display. Da das OnePlus One und OnePlus 2 oberhalb der 5 Zoll-Grenze lagen, könnte es sich eventuell um eine Neuauflage des OnePlus X handeln. Allerdings wäre die dann mit einem Snapdragon 820 nicht wirklich die „kleines Budget Alternative“ zum großen Bruder.

 

Laut der chinesischen Seite iFeng soll das OnePlus 3 am 28. Mai vorgestellt werden. Das würde ich mal noch mit der nötigen Prise Skepsis sehen – allerdings wäre (wenn man einen Jahresrythmus einhalten will) der frühe Sommer tatsächlich ein Zeitraum für den nächsten „Flagship-Killer“. Abwarten.

 

 


Quelle: winfuture, phonearena

weitere Beiträge:



AKTUELLES GIVEAWAY