Nokia X zeigt sich in freier Wildbahn – mit Dual Kamera und Notch


Wenn ein Hersteller in den vergangenen Monaten bei mir besonders positiv in Erinnerung geblieben ist, dann ist das sicherlich Nokia mit den aktuellen Geräten, die allesamt auf Stock Android und eine solide Verarbeitung setzen. Mit dem X will Nokia ein konkurrenzfähiges Smartphone zu etwa dem P20 Pro von Huawei oder dem G7 ThinQ von LG liefern. Allerdings ist das Design auch fast das gleiche.


Nokia steht für mich aktuell als einer der interessantesten Hersteller auf dem Markt da. Vorbildliche Geschwindigkeit bei den Updates der eigenen Geräte, keine unnötigen Anpassungen am System und erst vor kurzem die offizielle Ankündigung, dass man nur noch Geräte mit Android One auf den Markt bringen wird und damit quasi selber den von vielen langersehnten Nachfolger der Nexus-Reihe darstellt.

Mit dem Nokia X bringt HMD (denen die Marke mittlerweile gehört) ein Smartphone auf den Markt, das sich zwar diverse Designelemente anderer Hersteller borgt, aber dennoch ansprechend und gleichzeitig sehr gut in der oberen Mittelklasse positioniert wird.

Das Nokia X besitzt ein Dual Kamera-Setup auf der Rückseite, das in seiner Position und Orientierung, sowie dem daruntersitzenden Fingerabdruckscanner ziemlich stark an das LG G7 ThinQ erinnert, wobei HMD hier auf eine Glasrückseite setzt, was zumindest bei mir die Hoffnung auf kabelloses Laden schürt.

Leider sind bisher kaum technische Spezifikationen zu dem Gerät bekannt. Lediglich, dass es wohl nicht über den Flaggschiff-üblichen Snapdragon 845 verfügen wird, sondern einen etwas schwächere SoC besitzen wird – was sich allerdings positiv im Preis auswirken könnte.

 

 


Quelle: nokiamob

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: