Motorola macht das Moto X4 offiziell – obere Mittelklasse mit Dual-Kameras

Man hat sich bis zur IFA zeit gelassen, jetzt ist das Moto X4 von Motorola offiziell und wie leider zu erwarten war, ist es kein neues Flaggschiff geworden – diese Position ist weiterhin den Geräten der Moto Z-Reihe vorbehalten. Verstecken muss sich das Moto X4 allerdings nicht.

 

Mit dem Moto X4 füllt Motorola die Preislücke zwischen den Geräten der Moto G- und der Moto Z-Reihe, die jeweils bei rund 200€ und 600€ liegen. Das Moto X4 wird zu einem Preis von 399€ bei uns ab Ende September verfügbar sein. Für den Preis erhält man natürlich keine Konkurrenz zu etwa einem Galaxy S8: die Spezifikationen des Moto X4 lassen zwar nicht auf ein ’schlechtes‘ Smartphone blicken, zeigen allerdings deutlich, dass Motorola die einstige Vorzeige-Reihe degradiert hat:

 

Spezifikationen

Display 5,2 Zoll
Auflösung 1920 x 1080 (424ppi)
CPU Snapdragon 630 octa-core
GPU Adreno 508
RAM 3GB
Speicher 32GB (erweiterbar)
Akku 3.000mAh
SIM nanoSim
Abmessungen
148,35 x 73,4 x 7,99(9,45) mm
Gewicht 163g
Hauptkamera 12 MP (f/2.0) & 8MP (f/2.2)
Frontkamera 16 Megapixel
Modem GSM, HSPA, LTE
WLAN 802.11 b/g/n/ac
Bluetooth
Bluetooth 5.0 BR/EDR + BLE
USB USB Typ-C
Betriebssystem Android 7.1.1

 

Motorola setzt beim Moto X4 auf eine Dual-Kamera, die aus einem primären 12 Megapixel und einem 8 Megapixel Weitwinkel besteht. Die Kamera soll durch erweiterte Fokus und selektiven Features für Vorder- und Hintergründe punkten. Allerdings sehen die Linsen auf dem Papier ebenfalls wenig spektakulär aus. Dafür hat man bei der Frontkamera an die Selfie-Freunde gedacht: hier wartet man mit immerhin 16 MP auf.

 

Das Moto X4 bietet übrigens keine Möglichkeit, Motorolas MotoMods zu nutzen, da hier die entsprechenden Pins am Gehäuse fehlen.

Ein Pluspunkt: dank erweitertem Bluetooth 5.0 ist das Moto X4 in der Lage an bis zu 4 Geräte parallel per Bluetooth synchronisiert zu streamen. Andere Geräte, wie Samsungs Galaxy S8 etwa können das nur mit maximal 2 Lautsprechern odern Kopfhörern.

Ebenfalls erfreulich: Motorola bleibt der bisherigen Linie treu und setzt auch beim Moto X4 auf ein nicht angepasstes Android und verspricht somit auch für das neue Smartphone zeitnahe Updates.

 

 


Quelle: motorola via stadtbremerhaven

weitere Beiträge:

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Google+
http://mobilectrl.de/motorola-macht-das-moto-x4-offiziell-obere-mittelklasse-mit-dual-kameras/">
Facebook
Instagram