Zeaplus DM360: das ist keine Motorola-Uhr

Motorola,bist du’s?

zeaplus dm360 snartwatch_1

Nein – das ist die DM360 von Zeaplus. Ganz offensichtlich aber eine Smartwatch, die sich „das eine oder andere“ Design-Element von der Moto 360 geliehen hat.

 

zeaplus dm360 snartwatch_2

 

Die DM360 ist in der Tat eine Smartwatch und ist in der Tat mit Android (und sogar mit iOS !) kompatibel, verzichtet jedoch auf Android Wear als Betriebssystem, sondern kommt mit einer eigenen Software mit dem Name Zeaplus Watch OS. In einem kurzen Produktvideo (mit fraglich talentierten Schauspielern) zeigt uns die cinesische Firma, wie knapp begleidete Frauen und erfolgreiche Geschäftsmänner in teueren Autos die Uhr und ihre Funktionen verwenden:

 

Jetzt aber genug der spitzfindigen Kommentare; Die Zeaplus DM360 ist grundsätzlich mal ein schickes Teil und kommt mit Spezifikationen, die keine Kiefer herunterfallen lassen, aber für eine Smartwatch wohl ausreichen sein dürften:

  • 1,22 Zoll TFT Display
  • 240 Pixel im Durchmesser
  • MediaTek MTK2502A CPU
  • 32MB RAM
  • 128MB Speicher
  • 320mAh Akku
  • Mikrofon und Lautsprecher
  • Bluetooth 4.0
  • IP67 Zertifizierung

 

zeaplus dm360 snartwatch_1

Die Uhr kommt mit einigen Funktionen, die man schon von anderen Smartwatches kennt, wie eben dem Anzeigen von Benachrichtigungen, einem Pulsmesser, Annehmen und Starten von Anrufen (wobei hier durch einen integrierten Lautsprecher direkt über die Uhr telefoniert werden kann), aber eben wie eingangs erwähnt, Kompatibilität zu Android-, sowie iOS-Smartphones. Dass sich Zeaplus beim Design ganz eindeutig bei Motorola bedient hat, muss glaube ich nicht extra erwähnt werden. Aber das ist ja nicht unbedingt etwas Schlimmes, da die Moto 360 noch immer zu den schickeren Smartwatches auf dem Markt zählt. Tatsächlich hat man sogar den schwarzen Balken am unteren Bildschirmrand übernommen (ob dort ebenfalls ein Helligkeitssensor integriert ist, oder ob man schlicht noch näher am Original sein wollte ist unklar).

Zeaplus veranschlagt einen Verkaufspreis von 99$ beim Start der Uhr, was deutlich unter den aktuellen Preisen für Smartwatches liegt – jedoch muss man hier eben Abstriche machen, handelt es sich eben eher um rudimentäre Funktionen. Dafür aber verspricht Zeaplus mit der DM360 immerhin eine Laufzeit von 2 Tagen… Das Betriebssystem unterstützt mehrere Sprachen, wie Englisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch und Französisch – ob die Uhr aber jemals den Chinesischen Markt verlässt, ist höchst fraglich, denn da hätte sicherlich Motorola ein kleines Problem mit… ;)

 

 


Quelle: androidheadlines, zeaplus

 

Kommentar verfassen