Versand von Emails aus GMail rückgängig machen

Vielleicht ist es noch nicht jedem passiert, aber einigen von euch vielleicht schon: ihr schreibt eine Email und in dem Augenblick, wo ihr auf Senden klickt, fällt euch ein eklatanter Fehler auf. Falsche Anrede, ein fetter Rechtschreibfehler oder vielleicht schlicht der falsche Kontakt. Sowas passiert. Google hat dafür aber jetzt offiziell in GMail einen „Notschalter“ integriert: ab sofort habt ihr die Möglichkeit, eine Email bis zu 30 Sekunden lang vor dem endgültigen Versand aufzubewahren und diesen bei Bedarf abzubrechen.

Standardmäßig ist diese Funktion deaktiviert, kann jedoch mit einem Klick in den Einstellungen in der Weboberfläche hinzugefügt werden:

gmail versand rückgängig

Dabei kann zwischen einem Puffer von 10, 20 und 30 Sekunden gewählt werden.

 

So Google, jetzt fügt das doch bitte noch zur GMail-App hinzu! Vielleicht mit einem Timer in der Benachrichtigungsleiste? Pretty please?

 

 


Quelle: google

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: