Moto Z Play offenbart Spezifikationen / angeblicher Preis

Die „Play“-Reihe gibt es bei Motorola seit letzem Jahr, wo sie das erste Mal in Form des Moto X Play (zum Testbericht) nicht nur mich überzeugte. Für die neuen Moto Z Smartphones, die die Lenovo-Tochter Mitte diesen Jahres präsentierte wird es ebenfalls eine etwas weniger potente, dafür aber günstigere Variante geben: das Moto Z Play. Dieses Smartphone hat nun einen Abstecher beim GFXBench gemacht und dort seine Spezifikationen öffentlich gemacht.

Zu finden ist, genau wie beim Moto Z und Moto Z Force, ein 5,5 Zoll großes Display, das hier allerdings mit 1080p auflöst. Bei der gleichen Displaygröße und den bisher geleakten Bildern des Geräts darf man wohl davon ausgehen, dass das Moto Z Play mit den gleichen Moto Mods kompatibel sein dürfte, die schon bei den beiden großen Brüdern zum Einsatz kommen.

Im Inneren werkelt ein unbenannter octa-core Snapdragon SoC, der mit 2GHz taktet. als GPU kommt eine Adreno 506 zum Einsatz und mit 3GB RAM sollte das Gerät auch über genügen Arbeitsspeicher verfügen, um Multitasking handlen zu können. Im Vergleich des GFXBench mit dem Moto X Style (Snapdragon 810) erreicht das Moto Z Play übrigens vergleichbare Werte. Der interne Speicher beläuft sich auf 32GB.

Die Kamera auf der Rückseite löst mit 16 Megapixeln auf und könnte die gleiche sein, die bereits im Moto G4 Plus zum Einsatz kommt. Auf der Front knipst das Moto Z Play mit 5 Megapixeln.

Im Gegensatz etwa zum Moto G4 verfügt das Z Play übrigens über NFC, kommt allerdings nur mit einem SIM-Slot.

 

Preis

Laut dem Twitter-Nutzer The Malignant soll das Moto Z Play übrigens knapp 3.300 Yuan kosten, was umgerechnet etwa $500 entsprechen soll. Keinesfalls ein Schnäppchen, wenn man mich fragt – gerade wenn man sieht, wie die Preisverhältnisse von amerikanischen Angeboten zu deutschen Endkundenpreisen stehen und in der Vergangenheit standen…

 

 

Kommentar verfassen