Google Home erzählt 15 Minuten lang Witze


Noch ist Google Home hierzulande nicht zu bekommen, weshalb ich wohl nicht der einzige bin, der mit Interesse die Möglichkeiten des Heim-Assistenten, der in den USA bereits für $129 gekauft werden kann, verfolgt.

Neben Informationen über das Wetter, die größe des aktuellen Präsidenten der USA oder Angela Merkels Geburtstag, kann Google Home unter anderem mit einer handvoll (teils flacher) Witze aufwarten. Wie viele das aber sind und ob Google Home irgendwann einfach aufhören würde, Witze zu erzählen, wenn man nur lange genug nervt, hat jetzt David Chen in einem Selbstversuch getestet.

Insgesamt gut 15 Minuten lässt er sich einen Witz und dann „another one“ und „another one“ erzählen. Das Ergebnis: Tatsächlich arbeitet der Google Assistant die volle Viertelstunde auf Hochtouren und spendiert einen Witz nach dem anderen. Allerdings schafft die freundliche Damenstimme nicht die vollen 15 Minuten mit immer frischen Scherzen zu füllen – nach etwa 8 Minuten scheint das Witze-Repertoire einigermaßen aufgebraucht zu sein und danach höhrt man größtenteils die gleichen Witze, die man schon davor zu hören bekam, nur in anderen Reihenfolgen.

 

Tut das meinem Wunsch, mir so ein Teil zuzulegen einen Abbruch? Sicherlich nicht. Im Gegenteil würde ich sogar gerne den Selbstversuch machen und mal eine kleine Witze-Session mit Google Home einlegen, nur um zu gucken, wie das Repertoire in Deutschland aussähe.

Aber bis dahin werden wir uns wohl alle noch gedulden müssen. Denn ein Deutschlandstart für Google Home steht noch immer nicht fest.

 

 


via androidheadlines

1 Antwort

  1. deevil sagt:

    mit allo geht das übrigens genau so gut, für alle, die nicht länger warten wollen.
    mittlerweile sogar auf deutsch.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: