Google Hangouts erhält eigene Seite

Google Drive erreicht man über drive.google.com, Google Fotos erreicht man über photos.google.com und seit dieser Nacht erreicht man Google Hangouts jetzt auch über hangouts.google.com.

Bisher war Googles Messaging-/Telefonie-/Videokonferenz-Dienst im Web nur über andere Google-Seiten, wie etwa GMail oder Google+ zu nutzen, aber man hat sich endlich dazu entsciheden, dem Messenger eine eigene Anlaufstelle zu geben.

hangouts web_1

Auf der Seite gibt es nichts wirklich überraschendes; man hat Zugriff auf die bisherigen Chats, auf die gespeicherten Kontatkte, kann neue Konversationen oder Sprach-, bzw. Videoanrufe starten – das ganze nun aber eben an einem zentralen Ort.

 

hangouts web_5

 

 

Die Cat-Fenster haben sich übrigens gegenüber der eingebetteten Lösung bei etwa Google+ nicht geändert:

hangouts web_6

 

Der Markt der Messenger ist hart umkämpft; Google Hangouts, Facebook Messenger, Apple iMessage (wenn auch nur auf Apple-Geräten), aber zum Beispiel auch ICQ bietet mittlerweile eine ziemlich gute App an. Um sich gegen die Konkurrenz zu positionieren, war der Schritt Hangouts einen eigenen Platz zu geben auf jeden Fall richtig.

 

Ihr findet Google Hangouts hier.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: