Google arbeitet angeblich an Android VR

Facebook mit Oculus Rift, Valve und HTC mit Vive, Samsung mit Gear VR, Mattel mit dem ViewMaster und noch eine handvoll anderer Virtual Reality Headsets sind schon auf dem Markt erhältlich oder kommen noch dieses Jahr in euer Wohnzimmer. Dass VR „the next big thing“ werden würde, war klar.

Jetzt munkelt man aber, dass Google neben Cardboard (unser Test) auch ein eigenständiges VR-Produkt auf den Markt bringen will – powered by Android.

cardboard  (22)

Eine anonyme Quelle berichtet, dass mehrere Personen innerhalb Googles damit beauftragt sind, eine VR-Brille zu entwickeln, die auf Basis des mobilen Betriebssystems beruht. Google wolle das angepasste VR-Betriebssystem frei verfügbar machen und damit die gleiche Strategie verfolgen, wie Android, als es seinerzeit startete und mittlerweile Millionen von Smartphones betreibt.

Ob das System ein alleinstehendes sein wird, oder eventuell in der Lage sein wird, Inhalte aus einer Spielekonsole oder vom PC zu streamen, ist nicht bekannt. Genausowenig ist klar, ob sich das System gegen die Oculus Rift oder die Vive durchsetzen können wird, denn beide werden den immer noch sehr großen PC-Spieler Markt hinter sich stehen haben und damit bereits einen großen Vorteil anderen VR-Lösungen gegenüber haben.

 

 


Quelle: androidauthority

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: