Galaxy Note 5 Render taucht inklusive Case auf

Es ist 2015 – und damit befinden wir uns in einem Jahr, in dem Samsung noch kein Galaxy Note-Gerät vorgestellt hat. Auf jährlicher Basis stellt der koreanische Hersteller nicht nur für die Galaxy S-Reihe (mindestens) ein neues Gerät vor, sondern auch die Galaxy Note-Reihe erhält jedes Jahr ein Facelifting. Bisher war es so, dass man mit dem Galaxy Note immer ein wenig von der Designlinie des Galaxy S abwich – und das fand ich auch sehr gut, denn gerade das Galaxy S5 gefiel mir persönlich gar nicht und sah auch im Vergelich zum Note 4 schon fast billig aus.

Dieses Jahr könnte Samsung aber an dieser Herangehensweise etwas ändern; das Galaxy S6 ist design-technisch ein richtiger Leckerbissen und durch die verwendeten Materialien hat man endlich ein „richtiges“ Flagschiff geliefert. In einem aktuellen Render-Bild, das nowwhereelse zugespielt wurde, sieht man jetzt ein sehr ordentlich eingepacktes Galaxy Note 5. Und daran besteht wirklich kein Zweifel:

Samsung Galaxy Note5

 

Und tatsächlich ist das Design ohne jeden Zweifel das des sehr populären Galaxy S6. Gleicher Lautsprecher, gleicher Micro-USB Anschluss (kein USB Typ C), vermutlich der gleiche Homebutton mit Fingerabdruckscanner und natürlich der S-Pen auf der Unterseite (der eventuell schon mit Samsungs neuem, magnetischem Auswurf kommt?). Die Platzierung der Lauter-/Leiser-Tasten und des Powerbuttons scheinen ebenfalls beibehalten worden zu sein. Die Ähnlichkeiten sind so groß, dass ich mich mal weit aus dem Fenster lehne und behaupte, dass das kommende Galaxy Note 5 und ein schon länger gemunkeltes Galaxy S6 Plus höchstwahrscheinlich ein und dasselbe Gerät sind.

Es ist davon auszugehen, dass auch die Spezifikationen identisch sein werden. Im Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge werkelt ein Exynos 7420 Octacore Prozessor mit 3GB RAM, und einer Mali T760MP8 – und die liefern wirklich großartige Ergebnisse. Einzig im Akku werden sich die Geräte garantiert unterscheiden; die Note-Geräte hatten bisher immer einen wirklich sehr schön groß dimensionierten Akku an Bord – genug, um über 2 Tage zu kommen. Wahrscheinlich irgendwo im 4.000mAh-Rahmen. Ob Samsung hier eventuell das erste mal auf ein 4K-Display in einem Smartphone setzen wird, ist unklar. Zum einen hielte ich diesen Schritt für vollkommen unnötig, aber die Menschen wollen immer höher, schneller und weiter und Samsung hat in den vergangenen Jahre gerade mit dem jeweiligen Galaxy Note immer eine Schippe in irgendeiner Kategorie auf das draufgelegt, was zu dem Zeitpunkt schon Oberklasse war…

 

 


Quelle und Bild: nowwhereelse

 

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: