Erster Hinweis auf Preise von Sailfish und Marlin?


Die beiden Nexus-Smartphones (oder doch Google Phones?) Sailfish und Marlin werden wohl in nicht all zu ferner Zukunft vorgestellt werden und das erste Mal seit Jahren wieder von HTC gefertigt sein. Einiges ist zu den beiden Geräten schon bekannt – allerdings bleibt die Preisfrage bis heute noch ungeklärt. Und gerade nach dem kleinen Schock, den wohl alle letztes Jahr hatten, als das Nexus 6P (zum Testbericht) und das Nexus 5X (zum Testbericht) mit deutlich höheren Preisen, als man es von den Vorgängern gewohnt war, vorgestellt wurden, ist die Frage nach dem Geld wohl mit eine der interessantesten.

Der Nexus Blog will jetzt aus einer eigenen Quelle Informationen zu eben diesem Thema erhalten haben und nennt für die beiden Smartphones folgende angepeilten Preise:

  • Marlin: $599
  • Sailfish: $449

Der Preis bezieht sich jeweils auf die 32GB-Variante der Smarpthones, wobei man von einem Aufpreis von mindestens $100-150 für die zuvor schon geleakte 128GB-Variante von Marlin erwarten darf. Dabei sollte aber auch bedacht werden, dass diese Preise für den Amerikanischen Raum gelten, wo man die value added-tax in der Regel nicht mit einberechnet.

Zur Erinnerung: Das Nexus 5X hatte in den USA einen Startpreis von $399 und wurde bei uns für 479€ verkauft. Das Nexus 6P setzte man in den Staaten mit $499 an – hier zahlte man stattliche 649€…

teurer Spaß?

Müssen wir also dieses Jahr wieder mit einem ähnlichen Preisverhältnis rechnen? Ich fürchte ja. In Deutschland ist Technik in der Regel kein wirklicher Schnäppchen-Bereich und gerade Smartphones kosten hier einfach immer ein bisschen mehr, als in Vergleichsländern. Ich halte es für realistisch, dass wir für beide Google/Nexus-Smartphones noch einmal etwas höhere Preise sehen werden, als letztes Jahr – also vielleicht 500-550€ für Sailfish und 600€+ für Marlin.

Allerdings möchte ich bevor alle ganz hysterisch und mit wedelnden Armen herumrennen, darauf verweisen, dass der Nexus Blog seine Quelle zwar sicherlich als verlässlich einstuft, aber die genannten Preise a) nicht 100%ig akkurat sein müssen und b) Google eventuell dieses Jahr eben nicht einen so drastischen Preisaufschlag auf die beiden Geräte setzen könnte, wie es eben letztes Jahr der Fall war. Warten wir also ab.

Wären die beiden Geräte denn etwas für euch, wenn die Preise tatsächlich so ausfielen, oder würdet ihr dann eher dieses Jahr aussetzen? Ich bin noch unschlüssig…

 

 

1 Antwort

  1. deevil sagt:

    nicht umsonst sind 6p und 5x nach kürzester zeit drastisch im preis gefallen.
    wenn googel und htc dies jahr die nexus linie am leben erhalten wollen, können sie sich solche mondpreise, wie beim letzten mal nicht mehr leisten.
    ich hatte mich letztes jahr komplett auf das 6p eingestellt und habe es letztlich auch gekauft – zum glück zum angebotspreis.
    dieses jahr werde ich erst mal abwarten. vielleicht ist das v20 ja was.
    google muß auf jeden fall erst mal wieder vertrauen schaffen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: