Chrome wird „bad ads“ ab Februar 2018 blocken


Jetzt macht man ernst: vor wenigen Wochen hatte Google angekündigt, stärker gegen intrusive und irreführende Werbung auf vor allen Dingen Mobilgeräten vorzugehen und diese unter Chrome zu komplett blocken. Das ganze soll ab dem 15. Februar 2018 starten.

Seitenbetreiber hatten bereits seit der initialen Meldung von Google an die Möglichkeit, ihre Webseiten prüfen zu lassen, ob die geschaltete Werbung hier drunter fallen könnte. Wer aber bis zum 15. Februar nichts unternommen hat, der wird seine Werbung geblockt bekommen.

Google geht es hier aber nicht darum, alle Werbeplattformen neben dem hauseigenen Adsense zu blockieren, sondern großseitige Werbebanner, bei denen man verzweifelt nach dem kleinen grünen ‚x‘ auf grünem Grund sucht oder sogenannte pop-under Werbung, die euren Wunschlink in einem neuen Tab öffnet und den laufenden in einer Werbung öffnet.

Genaue Informationen zur Nutzerfreundlichkeit von Werbeanzeigen könnt ihr hier finden: google

 

 


Quelle: google

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: