Android zeigt die Geschwindigkeit von WLANs an, bevor ihr euch verbindet


Android 8.1 ist immer noch nur auf einem verschwindend geringem Teil der Geräte da draußen installiert – auf 0,2 Prozent um genau zu sein. Viele Besitzer eines Smartphones wissen auch gar nicht, ob und wann ihr Gerät aktualisiert wird ob man es überhaupt über Android 8.0 Oreo hinaus schaffen wird. Das macht das neue Feature, das Google aktuell auf Geräte ausrollt, die mit oben genannter Version ausgestattet sind, zu einem eher Pixel-exklusivem.

Geräte mit Android 8.1 erhalten aktuell die Fähigkeit, vorab zu testen, wie schnell eine verfügbare WLAN-Verbindung ist. Wobei „verfügbar“ in diesem Fall „offen“ bedeutet. Die Funktion sorgt dafür, dass das Smartphone noch bevor ihr euch für einen offenen WLAN-Hotspot entscheidet, die Verbindungen analysiert und misst, wie schnell die verfügbare Internetverbindung ist. Wenn ihr dann in die WLAN-Einstellungen geht, zeigt euch das Gerät bereits eine Bewertung der jeweiligen Verbindung(en) an.

Das ganze wird in den folgenden Gruppen klassifiziert:

  • Langsam: zum Tätigen von Anrufen und Senden von Texten geeignet, falls Sie Anrufe über WLAN nutzen können (0-1 Mbps)
  • OK: zum Surfen, Nutzen sozialer Medien und Streamen von Musik geeignet (1-5 Mbps)
  • Schnell: zum Streamen der meisten Videos geeignet (5-20 Mbps)
  • Sehr schnell: zum Streamen von Videos in hoher Qualität geeignet (>20 Mbps)

 

Theoretisch kann der „Anbieter für Netzwerkverbindungen“ (Einstellungen > Netzwerk & Internet > WLAN > WLAN-Einstellungen > Erweitert) auch geändert werden – zum jetzigen Zeitpunkt ist aber Google als einziger dort hinterlegt. Alternativ kann die Funktion nur deaktiviert werden.

Wenn auch löblich und sicherlich in bestimmten Szenarien praktisch (sofern man denn weiß, was „OK“ oder „Schnell“ genau bedeutet), wird dieses Feature aber effektiv in den nächsten Monaten nur einer kleinen Zahl von Nutzern zur Verfügung stehen – nämlich denjenigen, die bereits auf Android 8.1 sind. Und das sind nun einmal effektiv quasi nur Besitzer eines Pixel-Geräts oder des Nexus 5X und 6P.

 

 


Quelle: google

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: