Grafikenthusiasten düfte das gefallen: Android unterstützt wohl bald Vulkan

OpenGL steht seit Jahren für den Standard des Grafik-Renderings, aber gerade das wird dem noch-Standard langsam aber sicher zum Problem: vor einigen Jahren war die Architektur hinter OpenGL, bzw. OpenGL ES, das als Engine für unter Anderem Android zum Einsatz kommt, leistungstechnisch völlig ausreichend. Mittlerweile werden CPUs und GPUs aber so viel leistungsstärker, dass Khronos, der Entwickler von OpenGL vor ein paar Monaten eine neue Engine vorgestellt hatte: Vulkan – und die hat es in sich, wie folgendes Video eindrucksvoll zeigt:

 

Khronos führt in einer vergleichenden Grafik auf, wo Vulkan im Gegensatz zu OpenGL punkten kann:

opengl vsvulkanvulkan

 

Wann genau Android auch Vulkan nutzen wird, ist noch unklar. Die Engine ist noch verhältnismäßig jung und sicherlich noch ausbaufähig. Vielleicht werden wir die Implementierung der API aber schon im kommenden Jahr sehen – vielleicht ja noch vor dem Release von Android N. Bis dahin (und garantiert darüber hinaus) wird OpenGL ES ebenfalls weiter entwickelt und unterstützt.

 

 

 

 


Quelle: googlewatchblog, android

 

Kommentar verfassen