[iOS/Smartwatch Tipp] Android Smartwatch koppelt sich nicht mit dem iPhone? Doch!


Eine ganze Reihe iPhone User blickt mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf die aktuelle Entwicklung der Wearables. Zum einen gibt es da die Apple Watch; mit einem offiziellen Preis (bei Apple selbst) von 399,- €. Eine Menge Geld, wenn man sich den sowohl breiten, als auch kostengünstigeren Markt der Android-basierten Smartwatches anschaut.

Um eben diesen geht es in diesem Beitrag, denn vor nicht allzu langer Zeit [Blasphemie] wurde die offizielle Android Wear App auch für den App Store freigegeben [/Blasphemie]. Auch ich habe mir die Entscheidung, ob ich mir denn eine Android Smartwatch in Kombination mit meinem iPhone 6 holen solle, gründlich überlegt. Fazit: Ich trage nun eine Moto 360 am Handgelenk. Doch bis zur produktiven Nutzung des Geräts muss ein langer Weg beschritten werden. Ein langer und komplizierter Weg. Mit vielen Steinen.

Nun denn, die Smartwatch kam per Post an, soweit so gut, ein Technik-Fanatikerherz geht bekanntlich bei neuem Spielzeug, wie die Blüten eines Kirschbaums im April, auf. Die Android Wear App ist auf dem iPhone installiert. Man folgt der benutzerfreundlichen Schritt-für-Schritt Anleitung – Ohne Erfolg! Beim Suchvorgang werden einfach keine Wear-Geräte gefunden. Nach langer Recherche und vielerlei Problemen habe ich nun eine Anleitung für euch, die (zumindest bei mir) funktioniert. Dazu braucht ihr neben eurem iPhone und eurer Smartwatch noch ein Android Handy (ja, ich weiß *würg*).

1.) Installiert auf dem euch vorliegenden Android Smartphone die Android Wear App.

Achtung: die neuste Version der App (aus dem Play Store) hat bei mir nicht funktioniert (warum auch immer). Sollte das auch bei euch der Fall sein, versucht eine ältere Version. In meinem Fall war es die Version 1.1.1.1889093.

2.) Folgt der Anleitung zur Kopplung und Initialisierung der Uhr.

3.) Begebt euch nach der Kopplung in die Einstellungen der Smartwatch und den Unterpunkt „Info„.

4.) Führt ein Systemupdate der Uhr durch.

Achtung: Das kann je nach Internetleitung einige Stunden dauern. Stellt sicher, dass sich die Uhr während dieser Zeit in ihrer Ladeschale befindet. 

5.) Setzt nach dem Update die Uhr auf die Werkseinstellungen zurück.

6.) Öffnet die Android Wear App auf eurem iPhone und führt den Kopplungsvorgang durch. Nun müssten sowohl Uhr, als auch iPhone auf den Kopplungsversuch reagieren.

7.) Nach der anfänglichen Einführung in die Funktionsvielfalt der Moto 360 ist diese nun (endlich) auch betriebsbereit.

 

Aber wieso dieser umständliche Weg? Im Grunde gibt es zwei Probleme. Zunächst die veraltete Android Wear Version auf der Smartwatch. Das Gerät „weiß“ also nicht, dass es sich mit einem iPhone koppeln darf. Deswegen ist ein Update notwendig, welches nur mit einem Android Smartphone gewährleistet werden kann, da zunächst nur hier die Kopplung funktioniert. Warum die neuste Version der Android Wear App nicht funktioniert ist unklar. Die Kopplung funktioniert hier zwar, das Update der Uhr bricht jedoch nach ca. einem Drittel ab.

Fazit: Wenn man sie zum laufen bekommt, ist die Moto 360 eine willkommene alternative zur Apple Watch, aber die Android Wear Umsetzung auf dem iPhone bietet nicht die komplette Vielfalt der Apps, welche im Android Pendant zur Verfügung steht. Wer auf zusätzliche Watchfaces und kompatible Apps verzichten kann, wird sich über eine günstige Smartwatch Auswahl freuen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: