Android N: vierte Dev Preview veröffentlicht, Scherze mit dem Namen, finale APIs


Jetzt dauert es wohl wirklich nicht mehr lange, bis die finale Version von Android N endlich die ersten (Nexus) Geräte erreichen wird. Laut Google soll der Release noch im dritten Quartal 2016 stattfinden – also irgendwann zwischen bis Ende September. Insofern können wir wohl davon ausgehen, dass die gestern von Google freigegebene Developer Preview 4 für Android N wohl die letzte ihrer Form sein wird.

Wie auch schon beim letzten Release bietet Google auch hier weider sowohl die kompletten Factory Images (Link) zum Download an, sowie die reinen Update-Pakete (Link), die normalerweise OTA verteilt werden.

Sehr erfreulich finde ich ja, dass neben den verschiedenen Nexus-Geräten auch dieses Mal wieder das Sony XPeria Z3 und das General Mobile 4G gelistet werden. Das lässt mich doch irgendwie wieder auf ein Revival der Google Play Edition-Geräte hoffen – irgendwie.

 

Mit der vierten Developer Preview hat Google auch die finalen APIs (API-Level 24) freigegeben. Mit der Unterstützung vom API-Level 24 haben Entwickler nun die Möglichkeit bereits vorab passend für Android N zu entwickeln und die Apps in den Play Store zu bringen. Das neue API-Level ist jetzt ebenfalls für Android Studio 2.1.2 und höher verfügbar.

Unter anderem wurden die folgenden Dinge angepasst:

  • In previous versions of Android, an app activates with all of its locale resources loaded before locale negotiation begins. Starting in Android N DP4, the system negotiates resource locales individually for each resource object before the app activates.
  • As announced at Developer Preview 3, we’ve deferred the Launcher Shortcuts feature to a later release of Android. In Developer Preview 4, we’ve removed the Launcher Shortcuts APIs.
  • We’ve changed the BLE Scanning behavior starting in DP4. We’ll prevent applications from starting and stopping scans more than 5 times in 30 seconds. For long running scans, we’ll convert them into opportunistic scans.
  • The Multi-Window android:minimalHeight and android:minimalWidth attributes have been renamed to android:minHeight and android:minWidth.

 

Zu guter Letzt hat man sich noch einen kleinen Scherz erlaubt und beim Versions-Easteregg einen eigenen Namensvorschlag für Android N gemacht: „Namey McNameface“. Sehr amüsant und eine kleine Hommage an Boatey McBoatface.

 

 


Quelle: droidlife

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: