YouTube testet neue Swipe-Geste für Wechsel zwischen Videos


Eine neue Geste für das Wechseln zwischen Videos, die YouTube aktuell testet, erinnert stark an Zapping am Fernseher.

Das Smartphone mit Wischgesten zu bedienen hat in den vergangenen Monaten und Jahren die Art und Weise verändert, die Apps oder ganze Betriebssysteme auf den Hosentaschencomputern bedient werden. Mit eine der ersten Applikationen, die nicht mehr auf einzelne Schaltflächen, sondern fast ausschließlich auf horizontale oder vertikale Fingerbewegungen setze, um etwa unterschiedliche Bereiche zu erreichen wahr Snapchat und vielleicht auch deshalb für einige Nutzer nicht direkt besonders eingängig. Mittlerweile haben viele andere Apps und auch die Bedienung von iOS auf dem iPhone X, sowie Android P verschiedene Gesten etabliert. Da erscheint es nur konsequent, dass YouTube als eine der populärsten Apps überhaupt, ebenfalls neue Gesten für die Navigation erhält.

YouTube selber befindet sich ja ständig im Wandel und alle paar Wochen wird hie und da an der Oberfläche geschraubt und neue Funktionen werden getestet – bis jetzt ist die App aber recht Tipp-lastig. Wechsel zwischen der Startseite und den Trends / Abos / Benachrichtigungen / Bibliothek etwa lassen sich nicht durch Links-Rechts-Swipen auswählen. YouTube testet aber aktuell (in kleinem Kreis) die Möglichkeit, zwischen Videos hin und her zu wischen, anstatt diese jeweils an zu tippen. Automatisch abgespielt wird dann das jeweils nächste Video in der Vorauswahl „Nächstes Video“:

 

Das ganze hat auf den ersten Blick etwas von klassischem TV-Zapping, wirkt aber wie eine Art und Weise, wie man einigermaßen intuitiv zwischen den jeweiligen Videos springen kann. Gerade für ungewollte Eingaben, bzw. ungewollt angeklickte Videos könnte das eine super Möglichkeit sein, zur letzten Wiedergabe zurück zu springen. Das klappt nämlich mit der in Android integrierten „Zurück“-Taste meist nicht, sondern minimiert das Video und auch die Wiedergabeschaltflächen im jeweiligen Video selber erlauben nicht immer zurück zu gehen.

YouTube bietet schon jetzt die besten Möglichkeiten, um vom Hölzchen aufs Stöckchen zu kommen und Stunden in der App zu verlieren. Mit der neuen Swipe-Geste sehe ich, dass das Potenzial, lange Sitzungen in der App zu verbringen, noch einmal ein Stück größer werden könnte. Und das ist ja letzten Endes das, was YouTube, bzw. Google auch gerne hätten.

 

 


Quelle: joekelly via phonearena

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: