Willkommen in 2013, Motorola: Moto E5 soll Fingerabdruck bekommen, wo er schon lange hingehört


Ich könnte mich ewig ärgern habe mich schon seit Jahren darüber geärgert, dass Motorola nicht den Kopf aus dem Arsch bekommen hat und seit mindestens dem Moto X2, das dafür so perfekt geeignet war, es nicht gebacken bekommen hat, einen Fingerabdruckscanner in den einigermaßen ikonischen Motorola-dimple auf der Rückseite der Geräte zu integrieren.

Seitdem hat man nicht nur die so schön schmalen Ränder und des Moto X2 oder des Moto X (inklusive Stereo Frontlautsprecher) Style ad acta gelegt und gegen die gigantischen Fronten des Moto Z und dessen Nachfolger getauscht, sondern auch dort jeweils die Fingerabdruckscanner integriert. Natürlich: da ist ja auch viel Platz, aber warum nie da, wo sie so sinnvoll hätten eingesetzt werden können?

 

(zu) späte Einsicht

Mit dem Moto E4, der vierten Auflage des Budget-Smartphones von Motorola wird man jetzt offenbar endlich diese naheliegende Platzierung umsetzen. Ein erstes Bild des Geräts zeigt die nicht mehr zeitgemäße Front und unterhalb der Kamera auf der Rückseite ist im dimple nun offenbar den Fingerabdruckscanner integriert. Respekt Motorola, ihr seid im Jahr 2013 angekommen. Warum man aber jetzt, wo auf der Front Platz wäre, nicht wieder auf Stereo Lautsprecher setzt, erschließt sich mir leider überhaupt nicht. Der Rand unterhalb des Displays ist komplett verschenkt. Also bis auf das Motorola-Logo, das genau so deplatziert wirkt, wie das ganze Gerät – für das Jahr 2018.

 

Zu den Spezifikationen des Geräts gibt es keine Aussagen, man darf aber wohl kein zu großes Update vom Moto E4 erwarten. Die E-Serie richtet sich an Kunden, die nicht viel Geld für ihr Smartphone ausgeben können oder wollen und entsprechend sind die Geräte auch ausgestattet. Aber ganz ehrlich: auch wenn ich in Bezug auf Preis/Leistung ein Fan des allerersten Moto E war, kann mich jetzt nur noch wenig für die Reihe begeistern.

 

 


Quelle: mysmartprice

1 Antwort

  1. Attila sagt:

    Finde es totalen Müll, wenn der FPS hinten ist. Absolut unpraktisch. Liegt das Handy auf dem Tisch, dann musst es jedesmal in die Hand nehmen, um es zu entsperren. Nimmst es in die Hand, dann ist es egal ob es vorne oder hinten ist. Ich hab mich so an vorne gewöhnt, mir gehts einfacher und schneller, wenn ich es mit dem Daumen vorne entsperre. Verstehe die Begründung für die Rückseite absolut ned. Und bin da auch nicht der einzige.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: