Render zeigt: beim Moto Z2 Play hat sich nicht viel geändert

Mit den Geräten der Moto Z-Reihe hat die Lenovo-Tochter Motorola einiges an Neuem eingeführt: die Möglichkeit, die sogenannten MotoMods auf der Rückseite anzubringen, noch dünnere Geräte, als viele der Konkurrenten anbieten, einen sehr prominenten Kamera-Buckel, Fingerabdruckscanner auf der Front und nicht zuletzt (wie ich zumindest finde) ziemlich große Rahmen um das Display herum. Offenbar hält man an all diesen Punkten auch für die nächste Iteration der Smartphones fest. Zumindest wenn man dem ersten Renderbild für das Moto Z2 Play glauben darf, das Techno Bufallo veröffentlicht hat.

 

Die augenscheinlich größte Änderung ist wohl der Fingerabdruckscanner, den man vom Moto G5 übernommen hat. Sowohl der Kamera-Buckel, die Pins für die MotoMods und die Tasten haben sich nicht verändert. Das Moto Z2 Play scheint ein wenig schmaler zu sein, als der Vorgänger aus dem letzten Jahr – ob man trotzdem den deutlich größeren Akku, als in den „normalen“ Moto Z-Varianten integriert, ist noch unklar. Bisher hatten aber die Play-Varianten immer genau damit geglänzt.

Ob man das angezeigte Datum auf dem Display (08. Juni) ein Hinweis auf den Release des Smartphones sein könnte, ist ungewiss. Die Moto Z-Geräte aus dem letzten Jahr wurden im August vorgestellt. Vielleicht setzt Motorola auf einen früheren Termin, vielleicht will man aber auch näher an die IFA heranrücken? Warten wir mal ab.

 

 


 

weitere Beiträge:



AKTUELLES GIVEAWAY