OnePlus versucht Xiaomi zu trollen: geht nach hinten los

Vorgestern erst ging es um eine Befragung via Twitter, bei der Xiaomi einigermaßen eindeutig hatte einstecken müssen. Jetzt hat OnePlus die Gelegenheit nutzen wollen, bei einer ähnlichen Befragung einen kleinen Seitenhieb an die Konkurrenz zu verteilen – das lief aber sicher anders, als erwartet.

Mancher wird es gesehen haben: Xiaomi hatte bei Twitter gefragt, was bei den Followern besser ankäme – Android One oder MIUI. Und die Antwort in Form einer Abstimmung war dann recht eindeutig. Xiaomi war mit dem Ergebnis offenbar so unzufrieden, dass man den Tweet kurzerhand löschte und das Thema seitdem versucht totzuschweigen.

 

Ein OnePlus-Entwickler hatte gestern abend dann den Mumm gehabt, eine entsprechende Abstimmung bei Twitter mit den Optionen „Pure Android“ und „OxygenOS“ zu starten. Letzteres ist (für die, die es nicht wissen) OnePlus‘ angepasste Version von Android, die mit einigen zusätzlichen Features und Funktionen ausgestattet ist. Während die Abstimmung zeiweise noch zugunsten von OxygenOS ausfiel, hatte sich Carl Pei, der CEO von OnePlus zu einem eindeutig an Xiaomi gerichteten Tweet hinreißen lassen, in dem er sagt „Don’t delete this tweet“. Zu diesem Zeitpunkt gab es allerdings auch erst 31 Stimmen und eine gute 3/4 Mehrheit für OxygenOS:

Nach Ablauf der Zeit für die Abstimmung sah das Ergebnis dann aber deutlich anders aus. Nach etwas mehr als 10.000 Stimmen lag auch hier Stock Android mit 58% der Stimmen deutlich vorne:

Immerhin: bisher ist der Tweet noch nicht gelöscht. Ob aber OnePlus und Carl Pei mit dem Ergebnis zufrieden sind? Ähnlich ergeht es übrigens aktuell auch der Kampagne zur Lava Red Edition des OnePlus 5T. Hier fragt OnePlus gefühlt jeden Tag via Story-Abstimmung, wie die Leute zu der neuen Farbe stehen und die Ergebnisse sind auch hier bisher eindeutig: die Fans würden eher die schwarze Variante wählen.

 

 


via phonearena

weitere Beiträge:



Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: