OnePlus One ab sofort ohne Invite, „Okay OnePlus“ kommt

Während eigentlich alle erwartet hatten, dass OnePlus gestern das neue Gerät (OnePlus 2, OnePlus Two, 1+2, 3) vorstellen würde, hatte man sich tatsächlich mit weniger begnügt.

OnePlus ließ verlautbaren, dass man sehr stolz auf die Entwicklung des jungen Unternehmens sei, dass das Team, was seinerzeit mit einer Handvoll Mitarbeiter gestartet war, mittlerweile auf über 700 Köpfe angewachsen ist und man über eine Millionen Devices verkauft habe.

Worauf viele Fans des Herstellers gewartet hatten, nämlich Informationen zu einem neuen Gerät, entfiel leider. Dafür kündigte man an, dass ab sofort (also heute: ab gestern) das OnePlus One ganz ohne einen Invite bestellen könne.

Tolle Nachrichten, jedoch gibt es vergleichbare Geräte mittlerweile (das One wurde vor einem Jahr vorgestellt) für den gleichen Preis oder weniger Geld, die etwa per Amazon schon morgen auf meiner Türschwelle liegen…

 

Außerdem kündigte man eine Funktion an, die bei den meisten Nutzern und damaligen Käufern des OnePlus One wohl schon in Vergessenheit geraten sein dürfte. Wir erinnern uns: vor einem Jahr war das Moto X der ersten Generation das einzige Gerät, das aus dem gesperrten Zustand auf einen bestimmten Satz reagierte und die Sprachsteuerung auslöste. Kurze zeit später führte Google diese Funktion auch für den (damals noch) Google Experience Launcher ein. OnePlus hatte zur Vorstellung des One damit geworben, dass auch dies mit den Worten „Okay OnePlus“ möglich sein würde. War es aber nie.

Jetzt also, ziemlich genau ein Jahr später reicht man diese Funktion nun nach – sie soll noch diese Woche durch ein OTA-Update ermöglicht werden.

 

Alles in allem bin ich ein wenig enttäuscht von dem Datum, welches ich mir im Kalender rot angestrichen hatte – nicht dass wir uns falsch verstehen: das One ist ein top Gerät und OnePlus hat in diesem Jahr vieles schmerzlich lernen müssen, dennoch hätte ich mir so ein richtiges Highlight für den gestrigen Tag gewünscht. Alles in allem bleibt für mich eher nur ein „meh“.

 

 


Quellen: @oneplus, androidheadlines

 

weitere Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.