Neues Tastaturlayout für Chromebooks zeigt „Assistant“ Taste

Es wurde vor wenigen Wochen schon einmal gemunkelt, dass auch die nächsten Chromebooks eine separate (oder aber eine mehrfach belegte) Taste erhalten würden, über die man den Google Assistant auslösen kann. Jetzt bringt ein Bild, das im Rahmen eines Bug-Reports veröffentlicht wurde Licht ins Dunkel.

Das Bild zeigt das ein neues Layout für eine Chromebook-Tastatur, das die CTRL- und ALT-Taste auf die Größe regulärer Tastaturen schrumpft (bei Chromebooks gibt es noch kein Pendant zur CMD- oder WIN- Taste) und links zwischen ihnen eine dedizierte Taste für den Assistant platziert. Außerdem wird hier wohl die dort sonst angesiedelte Power-Taste gegen eine „system menu“-Taste ausgetauscht. Neu ist ebenfalls der Wegfall der Taste zum vor-Navigieren und das Hinzufügen einer Play/Pause-Taste.

 

Das sind natürlich nur bedingt gute Nachrichten für diejenigen, die bereits ein Chromebook besitzen. Es ist nämlich unwahrscheinlich, dass Google auch für bisherige Laptops den Assistant via Tastenkombination ermöglicht – das hatte man anfangs ja auch bei den Pixel-Smartphones so gehalten…

 

 


Quelle: chromeunboxed

weitere Beiträge:



AKTUELLES GIVEAWAY