Neues HTC-Smartphone für den low-end Bereich in der Mache


Vielleicht nicht die brillianteste Meldung aus dem Hause HTC, aber ein Zeichen, dass man entgegen der Meinung vieler sehr wohl noch selber an Hardware arbeitet und neue Smartphones auf den Markt bringt: HTC arbeitet an einem Gerät für den (vermeintlich) kleinen Geldbeutel.

Nachdem vor wenigen Tagen der Deal zwischen HTC und Google, bei dem eine nicht näher definierte Anzahl an Mitarbeitern nach Mountain View gegangen sind, um dort künftig exklusiv an Hardware für Google zu arbeiten, hatten viele Stimmen spätestens damit den Tod der Smartphone-Sparte der Taiwanesen verkündet. Aber gerade der anstehende Mobile World Congress dürfte wenigstens einige wenige neue Smartphones von HTC bringen und eines davon könnte unter dem Codenamen Breeze und mit Spezifikationen aus dem low-end Bereich kommen.

Dem sehr zuverlässigen Evan Blass zufolge wird das Gerät wahrlich kein Flaggschiff und es bei der Ausstattung auch fraglich, ob dieses Gerät überhaupt die großen Märkte der USA und Europa erreicht.

Ausgestattet sein soll es mit einem 5,5 Zoll großen Display im 2:1-Format. Im Inneren finden sich wenig überwältigende 2GB RAM, 16GBSpeicher, ein 2.730mAh Akku, sowie ein nicht näher bezeichneter MediaTek SoC. Die Kameras lösen ihm zufolge mit 13 und 5 Megapixeln auf. Der Preis soll diesen Spezifikationen entsprechen – wobei ich einmal hingestellt lasse, was das dann genau bedeutet.

 

Wie gesagt: nichts, was einen jetzt vom Hocker reißt. Allerdings könnte auch dieses Gerät Teil der Android One-Initiative sein und damit auch mit diesen Spezifikationen grundsätzlich wieder ein Stück weit interessanter machen. Ich persönlich rechne aber mit einem Smartphone, das sich an Märkte, wie etwa Indien richtet und seinen Weg höchst wahrscheinlich nicht zu uns findet.

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: