Motorola nennt die Geräte, die Android Oreo erhalten werden – kein Moto G4?

Bisher hatte Motorola immer damit brilliert, die eigenen Geräte in vorbildlicher Zeit mit Updates zu versorgen. Kein Wunder, schließlich passt man die Geräte fast gar nicht an und hat entsprechend wenig zu verändern, wenn Google den Quellcode für die neue Betriebssystemversion veröffentlicht. Jetzt gibt es eine offizielle Liste der Geräte, die Android 8 erhalten werden. Aber ein Gerät fehlt.

Das Thema der Aktualisierungen von Smartphones ist immer ein problematisches; Hersteller, wie etwa Samsung oder HTC, die ihren Smartphones teils größere Anpassungen verpassen, tun sich in der Regel schwer damit ihre Geräte zeitnah mit neuen Betriebssystemversionen zu versehen. Klar, man bringt über das Jahr teils 10 Geräte auf den Markt und diese sind gespickt mit zusätzlichen Apps und der hauseigenen Benutzeroberfläche und zusätzlichen Funktionen, die manchmal sogar bis in System-Ebene gehen. Motorola hatte es da schon immer leichter: seit dem allerersten Moto X versieht der Hersteller die eigenen Geräte in der Regel nur mit einer eigenen Kamera- und Galerie-App und wenigen Gestern etwa zum Starten der Kamera oder der Taschenlampenfunktion.

Motorola kann daher nicht nur eine ordentliche Liste der Geräte nennen, die Android Oreo erhalten werden, sondern man darf auch davon ausgehen, dass diese sehr zeitnah aktualisiert werden:

  • Moto Z2 Force
  • Moto Z2 Play
  • Moto Z Force DROID
  • Moto Z
  • Moto Z Play
  • Moto G5S Plus
  • Moto G5S
  • Moto G5 Plus
  • Moto G5
  • Moto X4

 

Allerdings fällt wohl nicht nur Besitzern dieses Smarpthones sofort auf: Das Moto G4 und Moto G4 Plus fehlen auf dieser Liste. Da beide Geräte nur wenig älter als etwa ein Jahr sind, erscheint es unrealistisch, dass Motorola diese gar nicht aktualisieren wird. Dass man die beiden Smartphones aber schlicht vergessen hat, wirkt noch unrealistischer.

Auf der Support-Seite von Motorola kann man jeweils ein Gerät auswählen und sich den Update-Plan anzeigen lassen. Während aber etwa beim Moto G5 der folgende Text erscheint „This device will be upgraded to the Android 8 (Oreo) release of Android, pending partner support.“, bekommt man bei der Auswahl des Moto G4 und Moto G4 Plus schlicht die Info „Android 7 (Nougat) rollout began in March 2017.“

Ob Motorola das noch anpasst und die beiden Geräte doch plant zu aktualisieren oder ob es sich schlicht um einen Fehler handelt, ist indes noch unklar.

Wir verfolgen das Thema und halten euch auf dem Laufenden!

 

 


via droidlife

weitere Beiträge:

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial