Inkognito-Modus für YouTube ist ab sofort für alle verfügbar


Mit YouTubes Inkognito-Modus könnt ihr unabhängig von eurem Google-Konto Videos ansehen, was nicht in eure Aktivitäten einfließt. Bewertungen und Kommentare sind aber nicht möglich.

Ihr kennt das: ich habt euer YouTube-Profil durch thematisch relevante Videos, die ihr bisher gesehen habt, ganz gut auf euch zugeschnitten, sodass euch auch auf der Startseite tatsächlich Videos vorgeschlagen werden, die ihr euch ansehen wollt. Aber wenn ihr euch jetzt das Video von YouTuber XYZ anschaut, das euch vielleicht einfach mit einem guten clickbait-Titel dazu verleitet es aufzurufen, fließt das mit in euer Profil ein und eventuell seht ihr dann bald in den Vorschlägen nicht mehr Beiträge von gut recherchierten wissenschaftlichen Kanälen, sondern auch Schminkvideos von Betty Bling oder 24-Stunden-Chicken-Wing-Bandewannen Videos. Googles Algorithmen registrieren soetwas recht schnell und zuverlässig und eh man sich versieht, verschwinden die wissenschaftlichen Videos aus eurem Feed. Und ja, ich spreche aus Erfahrung.

 

Dafür (oder wofür auch immer) hat man nun einen Inkognito-Modus in der YouTube App eingebaut, der schon vor einigen Tagen hier einmal aufgetaucht ist, als er das erste Mal in einer Testphase in Erscheinung getreten ist:

YouTube testet Inkognito-Modus in der App

 

Der Inkogntio-Modus erlaubt es auch, während er aktiviert ist, jedes Videos aufzurufen, ohne das dies in euer Konto einfließt und eben etwa eure Videovorschläge beeinflusst. Die angesehenen Videos werden allerdings auch nicht in eurer Liste, der zuletzt angesehenen Videos angezeigt und ihr habt keine Möglichkeit, Inhalte zu bewerten oder zu kommentieren.

Aktivieren könnt ihr den neuen Inognito-Modus über eure Kontoeinstellungen (euer Profil-Bild/-Icon) oben rechts innerhalb der YouTube App. Dort sollte nun auch bei euch „Inkgonitomodus aktivieren“ angezeigt werden. Deaktiviert wird der Modus, indem ihr erneut oben rechts neben der Suchschaltfläche klickt oder ihr bekommt die Option, ihn zu deaktivieren eben auch jedes Mal, wenn ihr eine Bewertung oder einen Kommentar für ein Video abgeben wollt.

 

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: