Google Play Protect gestartet

Google startet seit gestern Abend mit der Verteilung einer neuen Sicherheitsvorkehrung für alle Nutzer, die auf den Namen Google Play Protect hört, die sowohl installierte, wie auch im Play Store befindliche Applikationen scannt und auf Auffälligkeiten prüft.

Google Play Protect bedarf keiner eigenen Installation, sondern ist serverseitig aktiv und Teil des Play Store, bzw. der Applikation Play Services. Mit dem Dienst werden laut eigener Aussage täglich rund 50 Millionen Apps gescannt und auf Auffälligkeiten bzw. etwaige Malware geprüft – sollte ein Entwickler mit einer oder mehrerer seiner Apps auffallen, verspricht Google nicht nur die App zu entfernen, sondern den Entwickler selber komplett von Google Play zu verbannen. Apps, die durch Google Play Protect gescannt und für sauber befunden wurden, erhalten einen Hinweis „Verified by Google Play Protect“.

 

Besonders interessant ist hierbei, dass auch Applikationen, die per Sideload installiert wurden (also als .APK-Datei, die man irgendwo im Netz geladen hat) durch den Dienst überprüft werden. So soll auch das mit Abstand größte Sicherheitsrisiko für Nutzer ausgebügelt werden. Denn Applikationen im Play Store wurden bisher schon durch bestimmte Algorithmen vorab überprüft – Apps, die man sich sonst wo heruntergeladen hatte, konnten nicht analysiert werden.

 

Google Play Protect sollte bereits bei den meisten Nutzern in Ihrer Google Play App sichtbar sein.

 

weitere Beiträge: