Google Home senkt jetzt die Lautstärke von Chromecasts bei Sprachbefehlen

Mit einem neuen Firmware-Update regelt Google das Problem, dass sehr laute Wiedergaben auf einem Cast-Gerät die Spracheingabe bei Google Home stört.

Wer Google Home besitzt, der hat im besten Fall auch mindestens einen Chromecast an einem seiner Geräte zuhause angeschlossen. So kann man etwa sagen „Okay Google, spiel die nächste Folge XYZ auf Netflix“ oder „Okay Google, spiel Musik von XYZ von Spotify im Arbeitszimmer“. Für Musikwiedergaben wird ein Chromecast Audio oder ein Cast-fähiger Lautsprecher benötigt, Videos bedürfen eines vollwertigen Chromecast mit HDMI-Ausgang.

Musik kann man aber natürlich immer alternativ auf dem Heimlautsprecher selber wiedergeben lassen. Und dabei pegelt Google Home die Wiedergabelautstärke auf dem integrierten Lautsprecher selbstverständlich herunter – bei Chromecasts oder Cast-fähigen Geräten war das bisher nicht der Fall.

Mit einem Firmware-Update wurde jetzt eine Funktion nachgereicht, die aber genau dieses Problem löst. In meinem Fall etwa habe ich meinen Google Home im Wohnzimmer stehen, wo auch mein Fernseher das eine oder andere Mal Videos von etwa YouTube wiedergibt. Bisher war das aber ein Stück weit problematisch, da die Lautstärke des Fernsehers natürlich dafür sorgte, dass ich besonders laut und deutlich sprechen musste, wenn ich Google Home einen Befehl gegeben habe. Mit einer neuen, standardmäßig aktivierten Funktion wird auch auf Cast-fähigen Geräten die Lautstärke heruntergeregelt, wenn von Google Home das Hotword „Okay Google“ erkannt wird. Dieses muss zwar weiterhin laut genug gesprochen werden, um vom Heimlautsprecher von den Umgebungsgeräuschen unterschieden werden zu können, sobald es aber erkannt wurde, werden die anderen Wiedergaben heruntergepegelt.

 

Wie erwähnt, ist diese Funktion im Standard bei jedem Nutzer aktiviert und kann über die Home App auf Wunsch ausgeschaltet werden. Das passiert übrigens nicht auf der jeweiligen Geräte-Basis, sondern unter Google Home selber: öffnet die Home App, klickt oben rechts auf die Geräte-Einstellungen, sucht euren Google Home raus und klickt auf die 3 Punkte. Jetzt solltet ihr dort die Option „Lautstärke beim Sprechen mit Google Assistant verringern“ sehen.

 

Wichtig hierbei ist, dass es Einschränkungen gibt, bei denen diese Einstellung nicht greift:

  • Beim Streamen von Musik auf eine Gruppe von Cast-Geräten
  • Beim Streamen von Inhalten auf einen Fernseher oder Lautsprecher über ein Smartphone statt über Ihre Stimme
  • Beim Streamen von Inhalten auf Android TV-Geräten mit unveränderbarer Lautstärke (z. B. Nexus Player)
  • Beim Streamen von Inhalten auf einen Lautsprecher oder Fernseher mit integriertem Chromecast oder einen Android TV mit einer älteren Chromecast-Firmwareversion als 1.25.
  • Für Serien und Filme, wenn die Wiedergabe mit 5.1 Surround-Sound erfolgt.

 

Ein praktisches Feature, das ich selber nur durch einen Zufall heute morgen entdeckt habe.  Allerdings ist die Funktionalität vielleicht ein wenig stark auf Google Home beschränkt ist – gerade wenn ich Videos auf meinen Chromecast im Wohnzimmer übertrage (was vom Smarpthone aus häufiger passiert, als durch einen Sprachbefehl an Google Home), wäre das noch nützlich gewesen. Vielleicht wird das aber auch noch nachgereicht.

 

 

 


Quelle: google

weitere Beiträge:



AKTUELLES GIVEAWAY