Eine schamlose Kopie: Motorola One Power setzt voll auf iPhone-Design


Habt ihr euch das selber ausgedacht, Motorola? Ein neues Gerät aus der Android One-Serie erinnert ein kleines bisschen an ein bekanntes Smartphone aus Cupertino.

„Der hat den kopiert und dieser hat dies und jenes von dem geklaut“… Es ist eine ewige Leier, bei der das eine Lager dem anderen Lager vorwirft, dass man ja selber das Rad erfunde habe. Aber was Motorola mit dem „motorola one power“ plant, ist eindeutig eine schamlose Kopie des iPhone X.

Die Lenovo-Tochter Motorola hatte schon immer eine eigene Designsprache – auch als sie noch alleine stand. Ich war damals ausgesprochener Fan des Moto X2 und Moto X Style, die beide lange vor ihrer Zeit auf relativ schmale Displayränder und Frontlautsprecher setzten, als andere Hersteller noch dicke Balken oben und unten einsetzen, die nichts konnte, als Frontkameras und Home-Buttons.

Mit dem kommenden Android One-Gerät, das auf den Namen motorola one power hören wird, scheint Motorola aber das Geld bei den Designern gespart zu haben, denn das Smartphone weist mehr als nur eine gewisse Ähnlichkeit mit Apples iPhone X auf:

 

Die Ähnlichkeit ist eindeutig: die gleiche Kamera-Position in der gleichen vertikalen Pillen-Optik und die gleiche, recht breite Notch auf der Front. Lediglich den unteren Rahmen hat man nicht so elegant schmal lösen können, wie Apple – hier prangert der Motorola Schriftzug.

Natürlich setzen auch andere Hersteller auf diese Design-Elemente und das kann man, muss man aber keinem vorwerfen. Bei diesem Gerät von Motorola aber wirkt die Nähe zu Apples Design aber schon fast gezwungen. Immerhin: man hat sich für einen Fingerabdruckscanner auf der Rückseite entschieden – das hatte ich mir schon damals für die Gerät mit originellem Design gewünscht.

 

 


Quelle: androidheadlines

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: